Die SG BBM Bietigheim verstärkt sich mit einem weiteren Talent. Bildquelle: Redaktion
SG BBM Bietigheim verpflichtet 18-jährigen Spanier
2. Bundesliga Herren

SG-Routinier Christian Schäfer bekommt einen neuen Teamkollegen auf Rechtsaußen: Toni Lopez wechselt von DC Agustinos Alicante zum Zweitligisten.

Auf der Rechtsaußenposition der SG BBM Bietigheim fließt in der kommenden Saison neben schwäbischem auch spanisches Blut: Toni Lopez wechselt vom spanischen Zweitligaklub DC Agustinos Alicante zu den SG-Männern. Der 18-Jährige hat bei den Schwaben einen Einjahresvertrag unterschrieben.

Fünf Jahre beim FC Barcelona

Erst im Januar 2022 hat sich Lopez das Trikot von Alicante übergezogen - zuvor spielte er fünf Jahre in der Jugend des FC Barcelona. Mit 13 Jahren wechselt er von seinem Heimatclub aus dem direkten Umland von Barcelona in den Nachwuchsbereich des erfolgreichen Traditionsklubs.

Nun hat er sich der Herausforderung gestellt, Spanien zu verlassen, und hat dafür gute Gründe: ,,Bietigheim ist ein toller Verein, und generell wird in Deutschland auf einem hohen Niveau Handball gespielt. Ich bin sicher, dass ich mich hier weiterentwickeln und dem Team helfen kann. Dafür werde ich alles geben."

,,Iker Romero ist eine Legende"

Seine Freude, in Zukunft unter einem spanischen Weltmeister und Champions-League-Sieger zu trainieren, versteckt Toni Lopez, der eigentlich Antonio heißt, nicht: ,,Iker Romero ist eine Legende, er hat in seiner Karriere sehr viel erreicht. Ich werde sicher viel von ihm lernen können, meine Motivation ist sehr groß!" Auf die Frage, ob er Iker Romero persönlich in Barcelona hat spielen sehen, lacht der sympathische Rechtsaußen: ,,Ich war damals noch viel zu klein, aber ich habe mir später einige Spiele von ihm auf Video angeschaut."

,,Toni ist ein sehr talentierter junger Spieler, der darüber hinaus den Mut beweist, mit 18 Jahren in ein fremdes Land zu gehen. Wir freuen uns darauf, seine Entwicklung zu begleiten", äußert sich SG-Geschäftsführer Bastian Spahlinger zu dem Transfer.

Mit seinen Teamkollegen wird der junge Spanier zunächst überwiegend Englisch sprechen, mit Paco Barthe und Juan de la Pena sowie den Trainern kann er sich auch in seiner Muttersprache austauschen. Doch bald beginne sein Deutschkurs - und er freue sich darauf, die neue Sprache zu lernen, so Toni Lopez.

2. Bundesliga Herren 
SG BBM Bietigheim verpflichtet 18-jährigen Spanier
Die SG BBM Bietigheim verstärkt sich mit einem weiteren Talent. Bildquelle Redaktion

SG-Routinier Christian Schäfer bekommt einen neuen Teamkollegen auf Rechtsaußen: Toni Lopez wechselt von DC Agustinos Alicante zum Zweitligisten.

Auf der Rechtsaußenposition der SG BBM Bietigheim fließt in der kommenden Saison neben schwäbischem auch spanisches Blut: Toni Lopez wechselt vom spanischen Zweitligaklub DC Agustinos Alicante zu den SG-Männern. Der 18-Jährige hat bei den Schwaben einen Einjahresvertrag unterschrieben.

Fünf Jahre beim FC Barcelona

Erst im Januar 2022 hat sich Lopez das Trikot von Alicante übergezogen - zuvor spielte er fünf Jahre in der Jugend des FC Barcelona. Mit 13 Jahren wechselt er von seinem Heimatclub aus dem direkten Umland von Barcelona in den Nachwuchsbereich des erfolgreichen Traditionsklubs.

Nun hat er sich der Herausforderung gestellt, Spanien zu verlassen, und hat dafür gute Gründe: ,,Bietigheim ist ein toller Verein, und generell wird in Deutschland auf einem hohen Niveau Handball gespielt. Ich bin sicher, dass ich mich hier weiterentwickeln und dem Team helfen kann. Dafür werde ich alles geben."

,,Iker Romero ist eine Legende"

Seine Freude, in Zukunft unter einem spanischen Weltmeister und Champions-League-Sieger zu trainieren, versteckt Toni Lopez, der eigentlich Antonio heißt, nicht: ,,Iker Romero ist eine Legende, er hat in seiner Karriere sehr viel erreicht. Ich werde sicher viel von ihm lernen können, meine Motivation ist sehr groß!" Auf die Frage, ob er Iker Romero persönlich in Barcelona hat spielen sehen, lacht der sympathische Rechtsaußen: ,,Ich war damals noch viel zu klein, aber ich habe mir später einige Spiele von ihm auf Video angeschaut."

,,Toni ist ein sehr talentierter junger Spieler, der darüber hinaus den Mut beweist, mit 18 Jahren in ein fremdes Land zu gehen. Wir freuen uns darauf, seine Entwicklung zu begleiten", äußert sich SG-Geschäftsführer Bastian Spahlinger zu dem Transfer.

Mit seinen Teamkollegen wird der junge Spanier zunächst überwiegend Englisch sprechen, mit Paco Barthe und Juan de la Pena sowie den Trainern kann er sich auch in seiner Muttersprache austauschen. Doch bald beginne sein Deutschkurs - und er freue sich darauf, die neue Sprache zu lernen, so Toni Lopez.