Bildquelle: Handball.BO.De
SG BBM verpflichtet Rückraumtalent Maximilian Hejny
2. Bundesliga Herren

Der 20-Jährige, der beim FA Göppingen im Kader steht und auch für den TV Plochingen spielt, unterschreibt beim Zweitligisten einen Zweijahresvertrag und wird die Mannschaft im rechten Rückraum verstärken.

Der Handball-Zweitligist SG BBM Bietigheim hat seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Mit Maximilian Hejny kommt ein junges Toptalent mit schwäbischen Wurzeln an die Enz. Der Linkshänder wird bei der SG vor allem im rechten Rückraum zum Einsatz kommen, wo aufgrund des auslaufenden Vertrags von Tim Dahlhaus nach der Saison ein Platz frei wird.

,,Getreu unserer Philosophie wollten wir einem talentierten Youngster die Entwicklungschance an der Seite von Dominik Claus geben. Mit Max haben wir die perfekte Lösung gefunden. Er hat sich im regelmäßigen Training bei Frisch Auf Göppingen unter Hartmut Mayerhoffer stetig weiterentwickelt und nimmt in seinen jungen Jahren bereits eine dominante Rolle beim von Christian Hörner trainierten Drittligisten TV Plochingen ein. Nun wird er bei uns unter Iker Romero den nächsten Entwicklungsschritt machen", freut sich SG-Geschäftsführer Bastian Spahlinger über den Neuzugang. SG-Sportdirektor Jochen Zürn ergänzt: ,,Max ist eines der großen Linkshändertalente im süddeutschen Raum. Trotz seines jungen Alters bietet Max bereits eine umfassende Wurfvariabilität, ein gutes Spielverständnis sowie Abwehrqualitäten auf der Halbposition und im Innenblock."

Seit 2020 steht Maximilian Hejny im Erstligakader von Frisch Auf Göppingen und sammelt dort reichlich Erfahrung. Unter dem ehemaligen SG-Trainer Hartmut Mayerhoffer nimmt er regelmäßig am Trainings- und teilweise am Spielbetrieb teil. Per Zweitspielrecht ist der torgefährliche Zwei-Meter-Mann Hejny zudem beim Drittligisten TV Plochingen eine feste Größe und erzielte in der aktuellen Spielzeit unter Ex-SG-Coach Christian Hörner bereits 80 Tore. Seine Handballjugend verbrachte der gebürtige Schwabe zunächst bei der JSG Balingen-Weilstetten, später lief er für die Rhein-Neckar Löwen in der Jugend-Bundesliga auf und spielte mit der zweiten Herrenmannschaft der Löwen in der dritten Liga.

Seinem im Sommer anstehenden Wechsel zur SG blickt der Youngster gespannt entgegen: ,,Ich freue mich unglaublich ein Teil des Teams zu werden. Ich sehe eine sehr große Chance mich in Bietigheim weiterzuentwickeln und werde mich für das Team in alle kommenden Aufgaben voll reinhängen. In den Gesprächen mit der SG hatte ich immer ein gutes Gefühl und ich bin davon überzeugt, dass alles zusammenpasst. Neben dem Handball studiere ich an der Uni in Stuttgart, auch das lässt sich optimal vereinbaren. Ich kann es kaum erwarten und bin bereit!"

Wer denkt, den Namen Hejny im Handballumfeld bereits gehört zu haben, irrt übrigens nicht: Maximilian Hejny stammt aus einer Handballerfamilie und ist der Sohn des ehemaligen Zweitligaspielers Günther Hejny.

2. Bundesliga Herren 
SG BBM verpflichtet Rückraumtalent Maximilian Hejny
Bildquelle Handball.BO.De

Der 20-Jährige, der beim FA Göppingen im Kader steht und auch für den TV Plochingen spielt, unterschreibt beim Zweitligisten einen Zweijahresvertrag und wird die Mannschaft im rechten Rückraum verstärken.

Der Handball-Zweitligist SG BBM Bietigheim hat seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Mit Maximilian Hejny kommt ein junges Toptalent mit schwäbischen Wurzeln an die Enz. Der Linkshänder wird bei der SG vor allem im rechten Rückraum zum Einsatz kommen, wo aufgrund des auslaufenden Vertrags von Tim Dahlhaus nach der Saison ein Platz frei wird.

,,Getreu unserer Philosophie wollten wir einem talentierten Youngster die Entwicklungschance an der Seite von Dominik Claus geben. Mit Max haben wir die perfekte Lösung gefunden. Er hat sich im regelmäßigen Training bei Frisch Auf Göppingen unter Hartmut Mayerhoffer stetig weiterentwickelt und nimmt in seinen jungen Jahren bereits eine dominante Rolle beim von Christian Hörner trainierten Drittligisten TV Plochingen ein. Nun wird er bei uns unter Iker Romero den nächsten Entwicklungsschritt machen", freut sich SG-Geschäftsführer Bastian Spahlinger über den Neuzugang. SG-Sportdirektor Jochen Zürn ergänzt: ,,Max ist eines der großen Linkshändertalente im süddeutschen Raum. Trotz seines jungen Alters bietet Max bereits eine umfassende Wurfvariabilität, ein gutes Spielverständnis sowie Abwehrqualitäten auf der Halbposition und im Innenblock."

Seit 2020 steht Maximilian Hejny im Erstligakader von Frisch Auf Göppingen und sammelt dort reichlich Erfahrung. Unter dem ehemaligen SG-Trainer Hartmut Mayerhoffer nimmt er regelmäßig am Trainings- und teilweise am Spielbetrieb teil. Per Zweitspielrecht ist der torgefährliche Zwei-Meter-Mann Hejny zudem beim Drittligisten TV Plochingen eine feste Größe und erzielte in der aktuellen Spielzeit unter Ex-SG-Coach Christian Hörner bereits 80 Tore. Seine Handballjugend verbrachte der gebürtige Schwabe zunächst bei der JSG Balingen-Weilstetten, später lief er für die Rhein-Neckar Löwen in der Jugend-Bundesliga auf und spielte mit der zweiten Herrenmannschaft der Löwen in der dritten Liga.

Seinem im Sommer anstehenden Wechsel zur SG blickt der Youngster gespannt entgegen: ,,Ich freue mich unglaublich ein Teil des Teams zu werden. Ich sehe eine sehr große Chance mich in Bietigheim weiterzuentwickeln und werde mich für das Team in alle kommenden Aufgaben voll reinhängen. In den Gesprächen mit der SG hatte ich immer ein gutes Gefühl und ich bin davon überzeugt, dass alles zusammenpasst. Neben dem Handball studiere ich an der Uni in Stuttgart, auch das lässt sich optimal vereinbaren. Ich kann es kaum erwarten und bin bereit!"

Wer denkt, den Namen Hejny im Handballumfeld bereits gehört zu haben, irrt übrigens nicht: Maximilian Hejny stammt aus einer Handballerfamilie und ist der Sohn des ehemaligen Zweitligaspielers Günther Hejny.