Bildquelle: Handball.BO.De
Sven Weßeling kehrt in seine Heimat zurück
2. Bundesliga Herren

Der Rückraumlinke aus dem Münsterland wechselt nach dem Saisonende von der SG BBM Bietigheim zum Erstligisten TuS N-Lübbecke.

2021 kam der 1,96 Meter große Weßeling als Nummer fünf der Liga-Torschützenliste vom TV Emsdetten zu den Schwaben, unterschrieb einen Zweijahresvertrag mit beidseitiger Option zum vorzeitigen Ausstieg. ,,Der Schritt, die SG zu verlassen, fällt mir schwer. Es macht mir viel Spaß mit den Jungs und unter Iker zu arbeiten", äußert sich Sven Weßeling zu seinem im Sommer anstehenden Wechsel.

Die Nähe Lübbeckes zu seiner Heimat Neuenkirchen in Nordrhein-Westfalen spiele für ihn eine Rolle, ausschlaggebend für den Wechsel sei jedoch ein anderer Grund: ,,Ich konnte mich in der Zeit in Bietigheim sportlich und persönlich weiterentwickeln und fühlte mich von Beginn an im Verein sehr wohl. Dennoch sehe ich in Lübbecke die Chance, in der ersten Liga zu spielen, was immer mein Ziel war. Ich bin der SG extrem dankbar für das Jahr und bin nach wie vor davon überzeugt, dass man hier durch das familiäre und gleichzeitig professionelle Umfeld sehr erfolgreich sein wird. Für meine verbleibende Zeit bei der SG hoffe ich, dass wir unsere guten Leistungen konstant abrufen können, und weiß, dass wir dafür alles geben werden."

,,Sven ist ein kompletter Spieler, der sowohl im Angriff im Rückraum als auch in der Abwehr im Innenblock einsetzbar ist. Dieses Gesamtpaket macht ihn auch für Erstligisten interessant. Wir wünschen ihm viel Erfolg in Lübbecke, aber bis dahin wird er für uns weiter alles reinhauen und noch viele Tore werfen", sagt Jochen Zürn, sportlicher Leiter der SG BBM, über den 24-Jährigen. Einen Nachfolger für Weßeling wird die SG in den nächsten Wochen präsentieren.

2. Bundesliga Herren 
Sven Weßeling kehrt in seine Heimat zurück
Bildquelle Handball.BO.De

Der Rückraumlinke aus dem Münsterland wechselt nach dem Saisonende von der SG BBM Bietigheim zum Erstligisten TuS N-Lübbecke.

2021 kam der 1,96 Meter große Weßeling als Nummer fünf der Liga-Torschützenliste vom TV Emsdetten zu den Schwaben, unterschrieb einen Zweijahresvertrag mit beidseitiger Option zum vorzeitigen Ausstieg. ,,Der Schritt, die SG zu verlassen, fällt mir schwer. Es macht mir viel Spaß mit den Jungs und unter Iker zu arbeiten", äußert sich Sven Weßeling zu seinem im Sommer anstehenden Wechsel.

Die Nähe Lübbeckes zu seiner Heimat Neuenkirchen in Nordrhein-Westfalen spiele für ihn eine Rolle, ausschlaggebend für den Wechsel sei jedoch ein anderer Grund: ,,Ich konnte mich in der Zeit in Bietigheim sportlich und persönlich weiterentwickeln und fühlte mich von Beginn an im Verein sehr wohl. Dennoch sehe ich in Lübbecke die Chance, in der ersten Liga zu spielen, was immer mein Ziel war. Ich bin der SG extrem dankbar für das Jahr und bin nach wie vor davon überzeugt, dass man hier durch das familiäre und gleichzeitig professionelle Umfeld sehr erfolgreich sein wird. Für meine verbleibende Zeit bei der SG hoffe ich, dass wir unsere guten Leistungen konstant abrufen können, und weiß, dass wir dafür alles geben werden."

,,Sven ist ein kompletter Spieler, der sowohl im Angriff im Rückraum als auch in der Abwehr im Innenblock einsetzbar ist. Dieses Gesamtpaket macht ihn auch für Erstligisten interessant. Wir wünschen ihm viel Erfolg in Lübbecke, aber bis dahin wird er für uns weiter alles reinhauen und noch viele Tore werfen", sagt Jochen Zürn, sportlicher Leiter der SG BBM, über den 24-Jährigen. Einen Nachfolger für Weßeling wird die SG in den nächsten Wochen präsentieren.