Bundesliga männl. A-Jugend, St. 4. Hauptrunde B 
U19-Junglöwen mit starker Generalprobe
Die U19 der Rhein-Neckar Löwen. Bildquelle Verein

Unmissverständlich hat die A-Jugend der Rhein-Neckar Löwen im letzten Hauptrundenspiel die Ambitionen unter Beweis gestellt. Der deutliche 42:24 (22:10) ist Ausdruck dafür, wohin der weitere Weg führen soll.

 Elias Scholtes (9) und Lion Zacharias (7), beide neben Torwart Mats Grupe unter der Woche mit einem Löwen-Profivertrag ausgestattet, erzielten die meisten Treffer.

Somit ist auch die Generalprobe für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft geglückt. Im Sechzehntel-Finale treffen die Junglöwen übernächstes Wochenende auf die HSG Hanau. Die konkreten Spieltermine werden in den nächsten Tagen festgelegt.

Die Aufgabe in der Sparkassen-Arena Balingen war indes schnell geregelt: Von Beginn an lagen die Junglöwen vorne und hatten beim 13:3 ((14.) einen klaren Vorsprung herausgespielt. An diesem Bild ändert sich auch im weiteren Spielverlauf nichts, denn die Badener spielten diszipliniert und konnten den Vorsprung immer weiter ausbauen.

Am Ende wurde es mehr als 40 geworfene Tore, die angesichts der anstehenden Herausforderungen nochmals richtig Selbstvertrauen geben.

Trainerstimme

Daniel Haase (Rhein-Neckar Löwen)
„Wir sind mit dem letzten Auftritt in der Hauptrunde sehr zufrieden. Es war wichtig, dass wir uns für die Endrunde nochmals einspielen. Jeder hatte viel Spielzeit und hat seine Aufgabe gut gelöst. Wir arbeiten jetzt auf das letzte Drittligaspiel hin und bereiten uns dann zielgerichtet auf die DM-Endrunde und das Sechzehntel-Finale gegen Hanau vor.“