Landesliga Südbaden Herren Nord Staffel 2 
Dritte Niederlage in Folge für die HSG Hanauerland
Klaus Hartung und die HSG Hanauerland gingen erneut als Verlierer vom Feld. Bildquelle Christoph Breithaupt

Die HSG Hanauerland konnte sich in der Handball-Landesliga auch im Nachholspiel beim TuS Ringsheim kein wichtiges Selbstvertrauen für die Aufstiegsrunde holen und kassierte mit dem 26:33 (13:18) die dritte deutliche Niederlage in Folge.

Beide Mannschaften nutzten die Partie, um für die kommenden Aufgaben einiges auszuprobieren. Die Gastgeber erwiesen sich dabei als deutlich zielstrebiger und setzten sich gegen Ende der ersten Halbzeit nach dem 9:9 (21.) systematisch über 14:9 (26.) bis zum 18:13-Halbzeitstand ab. Auch nach dem Wechsel ließ die HSG zu viele Chancen aus. Spätestens beim 26:18 (44.) war klar, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Knapp vier Minuten vor Schluss handelte sich HSG-Trainer Frank Mild sogar noch die Rote Karte ein.

In der Aufstiegsrunde muss sich die HSG deutlich steigern, wenn man sich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und den einzigen Aufstiegsplatz ergattern will. Los geht's am 5. März in der Kehler KT-Arena mit dem Heimspiel gegen die SG Ottersweier/Großweier.

TuS Ringsheim - HSG Hanauerland 33:26
Ringsheim: Person, Walter, Kölblin 4, Reiner 5, Jägle, Schlötzer 8/2, Blum 3, Lindemann 3, Heim 4/2, Kaufmann 6
Hanauerland: Sturm, Lienhart 3, Greyenbuhl 7, Dübon 2, Fauti 2, Schlampp, Hofacker, Mild, Boehrer, Baehr 6/2, Hartung