Julian Brohammer (beim Wurf) vergab in Konstanz kurz vor Schluss die Chance zum Ausgleich von der Siebenmeter-Linie.  Bildquelle: Horst-Dieter Bayer
Bittere Niederlage für SG Gutach/Wolfach am Bodensee
Landesliga Südbaden Herren Süd Staffel 1

In der Handball-Landesliga musste sich die SG Gutach/Wolfach auswärts der HSG Konstanz III mit 30:32 geschlagen geben.

In einer wie im Hinspiel äußerst knappen Begegnung zog Handball-Landesligist SG Gutach/Wolfach bei der HSG Konstanz III mit 30:32 (15:13) den Kürzeren. Dadurch zog die Mannschaft vom Bodensee an der SG vorbei, für die der so wichtige vierte Tabellenplatz erst mal in weite Ferne gerückt ist.

Duell auf Augenhöhe

Wie schon im ersten Aufeinandertreffen begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Bei den Gastgebern präsentierte sich Timo Beck mit neun Treffern am treffsichersten, bei den Gästen waren Julian Brohammer mit zehn Treffern gefolgt von Jan Henke mit sieben Toren am erfolgreichsten. Trotz fehlender Spielpraxis konnten sich die Schwarzwälder Mitte der ersten Hälfte etwas absetzen. Nach 20 Minuten markierte Brohammer mit 12:7 die höchste Führung für Gutach/Wolfach. Ärgerlich für die Gäste, dass der 15:11-Vorsprung drei Minuten vor der Pause noch durch zwei Konstanzer Treffer halbiert wurde. Eine Nachlässigkeit, die sich später rächen sollte. Mit der 15:13-Führung für die SGGW wurden die Seiten gewechselt.

Chance zum Ausgleich

Auch die ersten Minuten nach der Pause blieben die Gäste in Front, ehe Konstanz ein kurzer Zwischensprint vom 16:20 zum 20:21 gelang (41.). Von da an war für beide Seiten alles möglich. Über zahlreiche Gleichstände gelang Konstanz in der 54. Minute die erste Führung seit dem 2:1. Noch einmal konnte die SG zurückschlagen und das Spiel zum 28:27 drehen, doch Treffer von Timo Beck und Johannes Dörr brachten den Hausherren wieder die Führung. Die große Chance zum erneuten Ausgleich vergab Julian Brohammer von der Siebenmeter-Linie. Konstanz blieb mit 31:30 in Front und machte Sekunden vor Schluss wieder durch Timo Beck den 32:30-Sieg perfekt.

Zwei Spiele am Wochenende

Auch wenn die Gäste eine große Chance verpasst haben, muss die Niederlage schnell abgehakt und alle Konzentration und Regeneration auf das kommende Wochenende gerichtet werden, an dem das Team von Frank Sepp gleich zweimal innerhalb von 24 Stunden ran muss.

HSG Konstanz III - SG Gutach/Wolfach 32:30 (13:15)
Konstanz III: Sommer, Gleumes 5, Strack 1, Beck 9/2, Mayer, Glocker 3, Schulz 1, Schwarz 4, Eisemann 2, Hermanutz 1, Moses, Dörr 3, Ulmer 3.
Gutach/Wolfach: Baumann, Kopp, Hirt, J. Schmider 1, Max Buchholz 2, Henke 7, Breithaupt 4, Marius Buchholz, Brohammer 10/2, Lehmann 3, Haas 3, C. Schmider.

Landesliga Südbaden Herren Süd Staffel 1 
Bittere Niederlage für SG Gutach/Wolfach am Bodensee
Julian Brohammer (beim Wurf) vergab in Konstanz kurz vor Schluss die Chance zum Ausgleich von der Siebenmeter-Linie.  Bildquelle Horst-Dieter Bayer

In der Handball-Landesliga musste sich die SG Gutach/Wolfach auswärts der HSG Konstanz III mit 30:32 geschlagen geben.

In einer wie im Hinspiel äußerst knappen Begegnung zog Handball-Landesligist SG Gutach/Wolfach bei der HSG Konstanz III mit 30:32 (15:13) den Kürzeren. Dadurch zog die Mannschaft vom Bodensee an der SG vorbei, für die der so wichtige vierte Tabellenplatz erst mal in weite Ferne gerückt ist.

Duell auf Augenhöhe

Wie schon im ersten Aufeinandertreffen begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Bei den Gastgebern präsentierte sich Timo Beck mit neun Treffern am treffsichersten, bei den Gästen waren Julian Brohammer mit zehn Treffern gefolgt von Jan Henke mit sieben Toren am erfolgreichsten. Trotz fehlender Spielpraxis konnten sich die Schwarzwälder Mitte der ersten Hälfte etwas absetzen. Nach 20 Minuten markierte Brohammer mit 12:7 die höchste Führung für Gutach/Wolfach. Ärgerlich für die Gäste, dass der 15:11-Vorsprung drei Minuten vor der Pause noch durch zwei Konstanzer Treffer halbiert wurde. Eine Nachlässigkeit, die sich später rächen sollte. Mit der 15:13-Führung für die SGGW wurden die Seiten gewechselt.

Chance zum Ausgleich

Auch die ersten Minuten nach der Pause blieben die Gäste in Front, ehe Konstanz ein kurzer Zwischensprint vom 16:20 zum 20:21 gelang (41.). Von da an war für beide Seiten alles möglich. Über zahlreiche Gleichstände gelang Konstanz in der 54. Minute die erste Führung seit dem 2:1. Noch einmal konnte die SG zurückschlagen und das Spiel zum 28:27 drehen, doch Treffer von Timo Beck und Johannes Dörr brachten den Hausherren wieder die Führung. Die große Chance zum erneuten Ausgleich vergab Julian Brohammer von der Siebenmeter-Linie. Konstanz blieb mit 31:30 in Front und machte Sekunden vor Schluss wieder durch Timo Beck den 32:30-Sieg perfekt.

Zwei Spiele am Wochenende

Auch wenn die Gäste eine große Chance verpasst haben, muss die Niederlage schnell abgehakt und alle Konzentration und Regeneration auf das kommende Wochenende gerichtet werden, an dem das Team von Frank Sepp gleich zweimal innerhalb von 24 Stunden ran muss.

HSG Konstanz III - SG Gutach/Wolfach 32:30 (13:15)
Konstanz III: Sommer, Gleumes 5, Strack 1, Beck 9/2, Mayer, Glocker 3, Schulz 1, Schwarz 4, Eisemann 2, Hermanutz 1, Moses, Dörr 3, Ulmer 3.
Gutach/Wolfach: Baumann, Kopp, Hirt, J. Schmider 1, Max Buchholz 2, Henke 7, Breithaupt 4, Marius Buchholz, Brohammer 10/2, Lehmann 3, Haas 3, C. Schmider.