Landesliga Südbaden Herren Nord Staffel 1 
Michael Wagner bleibt Chefcoach beim ASV Ottenhöfen
Michael Wagner (rechts) geht im Sommer in seine zweite Saison als ASV-Spielertrainer. Bildquelle Ulrich Marx

Handball-Landesliga ASV Ottenhöfen hat den Vertrag mit Spielertrainer Michael Wagner um ein Jahr verlängert.

Die Landesliga-Handballer des ASV Ottenhöfen spielen ihre bis dato erfolgreichste Meisterschaftsrunde der jüngeren Vereinsgeschichte. Da kommt es nicht von ungefähr, dass die Vereinsführung nun den Vertrag mit Spielertrainer Michael Wagner um ein weiteres Jahr verlängert hat.

,,Michael macht einen tollen Job. Er hat das Team, trotz seiner außergewöhnlichen Ausgangslage, weiter vorangebracht", zeigt sich ASV-Sportvorstand Hagen Kern erfreut. Wagner ist seit vielen Jahren ein wichtiger Akteur der Achertäler Handballer und stellte sich zu Beginn der Saison der Herausforderung des Traineramtes in Personalunion. ,,Die Entscheidung, ein weiteres Jahr dranzuhängen, fiel mir nicht sonderlich schwer. Ich war zwar anfangs angesichts der freundschaftlichen Beziehungen und der Altersstruktur innerhalb der Mannschaft ein wenig skeptisch. Das Team macht es mir jedoch leicht und ich kann mich voll und ganz darauf konzentrieren, den ASV Ottenhöfen erfolgreich weiter voranzubringen."

Nur eine Niederlage

Die Punktebilanz der absolvierten Qualifikationsspiele zur Aufstiegsrunde der Landesliga Nord sprechen für den 31-Jährigen. ,,Wir haben unser gesetztes Ziel mehr als übertroffen", so Wagner, der von Co-Trainer Roman Schmälzle und Torwart-Trainer Martin Möhrle unterstütz wird. Denn der ASV Ottenhöfen musste sich in zwölf Spielen nur einmal - im Spitzenspiel gegen die SG Freudenstadt/Baiersbronn - geschlagen geben. In der Aufstiegsrunde spielen nun mit den Teams der HSG Hanauerland, der SG Scutro, dem TuS Schutterwald II und der HSG Ortenau Süd unter anderem altbekannte Gegner mit dem ASV Ottenhöfen um den Aufstieg in die Südbadenliga. Die beste Ausgangssituation haben die Achertäler mit 10:2 Punkten. ,,Zeit zum Ausruhen und Träumen bleibt uns nicht", weiß ASV-Coach Michael Wagner und ergänzt: ,,Wir schauen von Spiel zu Spiel."

Fokus auf Nachwuchs

Denn die Blicke von Michael Wagner, der von Co-Trainer Roman Schmälzle und Torwart-Trainer Martin Möhrle unterstütz wird, und den Verantwortlichen der Vereinsführung des ASV Ottenhöfen gehen bereits in die nächste Saison. ,,Es werden in der kommenden Saison einige junge Spieler ihr Debüt bei den Senioren feiern", so ASV-Sportvorstand Hagen Kern. ,,Daher kann es nur von Vorteil sein, mit Michael Wagner einen Coach an unserer Seite zu wissen, der den ASV in- und auswendig kennt und als ehemaliger ASV-Nachwuchscoach den nötigen Weitblick in die Jugend und die zweite Herrenmannschaft hat."

Wie so oft wird es auch in der kommenden Saison punktuelle Änderungen im Kader des ASV geben. Wagner zeigt sich hinsichtlich der kommenden Saison jedoch motiviert: ,,Ich freue mich darauf, die jungen Spieler weiterzuentwickeln und ins Spielsystem zu integrieren. Es wird spannend sein zu beobachten, wo sich die Mannschaft hin entwickeln wird."