Die Frauen II des TV Friesenheim fuhren einen souveränen Sieg ein. Bildquelle: Verein
Deutlicher Heimsieg für die Damen des TV Friesenheim II
Bezirksklasse Offenburg-Schwarzwald Damen

Mit einer geschlossenen starken Mannschaftsleistung konnten sich die Damen II des TV Friesenheim im Heimspiel der Bezirksklasse gegen die Oberliga-Reserve des TuS Schutterwald mit einem 22:14 (11:8)-Sieg für die beiden knappen Auswärtsniederlagen rehabilitieren.

Hatte die Mannschaft von Trainer Georg Geppert die letzten beiden Auswärtspartien jeweils knapp mit einem Tor verloren, so hat sie in dem Heimspiel gegen die ambitionierten jungen Damen des TuS Schutterwald eine imposante Leistung gezeigt. Aus der kollektiv starken Mannschaftsleistung können nur Hedda Averbeck mit ihrer absolut starken Leistung im Tor sowie Stefanie Fossler als treffsichere Rückraumschützin hervorgehoben werden. Letztlich war es aber die Leistung der gesamten Mannschaft, die für den überaus souveränen Sieg der Damen II des TV Friesenheim verantwortlich waren.

Fast fünf Minuten dauerte es, bis der erste Treffer fiel. Beide Mannschaften hatten Schwierigkeiten mit dem Abschluss bzw. fanden in den Torhüterinnen ihren Meister. Yvonne Geppert war es, die das erste Tor der Partie für Friesenheim erzielte. Die nächsten Minuten waren dann ausgeglichen, aber die Damen des TV Friesenheim nahmen im weiteren Verlauf der Begegnung das Spiel immer mehr in ihre Hände. Der TV Friesenheim konnte sich zwar nicht deutlich absetzen, aber ein Zwei-bis-Drei-Tore-Vorsprung konnte man sich bis zur Halbzeit erarbeiten, sodass Friesenheim mit einer 11:8-Führung in die Halbzeitpause ging.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte die Mannschaft aus Friesenheim dann ihre beste Phase. Bis zur 43. Minute konnte man mit einer überzeugenden Leistung den Vorsprung beim Stande von 16:10 ausbauen. Die Damen des TuS Schutterwald bäumten sich zwar nochmals auf, waren aber nicht mehr in der Lage, das Spiel an sich zu reißen. Der TV Friesenheim baute den Vorsprung sogar noch weiter aus und ließ den Gegner auch nicht mehr ernsthaft herankommen. Der Abstand blieb bei sieben bis acht Toren, und am Ende siegte der TV Friesenheim völlig verdient auch in dieser Höhe mit 22:14.

TV Friesenheim II - TuS Schutterwald II 22:14 (11:8)

TV Friesenheim II: Hedda Averbeck (T), Michaela Schlageter (T), Melanie Vetter (2), Yvonne Geppert (3), Tanja Eichner, Samira Lothspeich (2), Madeleine Haag, Desiree Krug (5), Miriam Bolz, Katrin Schmid (2), Stefanie Fossler (7/3), Julia Keller (1),
TuS Schutterwald II: Leonie Butterbach (T), Alina Zeil (2), Julia Joachim (2), Jasmin Blum, Mira Isenmann, Chiara Diebold, Laura Meffle (1), Emily Federau (2), Saskia Ferber (2), Lena Hansert (2), Natalie Mair (3), Pia Gerasch
Schiedsrichter: Gerhard Kern (HTV Meißenheim)/Jürgen Silberer (TuS Schuttern)

Spielfilm:
1:0, 2:2; 5:2, 6:5, 8:5, 9:7, 11:8 - 15:8, 16:10, 17:12, 20:12, 22:13, 22:14

Bezirksklasse Offenburg-Schwarzwald Damen 
Deutlicher Heimsieg für die Damen des TV Friesenheim II
Die Frauen II des TV Friesenheim fuhren einen souveränen Sieg ein. Bildquelle Verein

Mit einer geschlossenen starken Mannschaftsleistung konnten sich die Damen II des TV Friesenheim im Heimspiel der Bezirksklasse gegen die Oberliga-Reserve des TuS Schutterwald mit einem 22:14 (11:8)-Sieg für die beiden knappen Auswärtsniederlagen rehabilitieren.

Hatte die Mannschaft von Trainer Georg Geppert die letzten beiden Auswärtspartien jeweils knapp mit einem Tor verloren, so hat sie in dem Heimspiel gegen die ambitionierten jungen Damen des TuS Schutterwald eine imposante Leistung gezeigt. Aus der kollektiv starken Mannschaftsleistung können nur Hedda Averbeck mit ihrer absolut starken Leistung im Tor sowie Stefanie Fossler als treffsichere Rückraumschützin hervorgehoben werden. Letztlich war es aber die Leistung der gesamten Mannschaft, die für den überaus souveränen Sieg der Damen II des TV Friesenheim verantwortlich waren.

Fast fünf Minuten dauerte es, bis der erste Treffer fiel. Beide Mannschaften hatten Schwierigkeiten mit dem Abschluss bzw. fanden in den Torhüterinnen ihren Meister. Yvonne Geppert war es, die das erste Tor der Partie für Friesenheim erzielte. Die nächsten Minuten waren dann ausgeglichen, aber die Damen des TV Friesenheim nahmen im weiteren Verlauf der Begegnung das Spiel immer mehr in ihre Hände. Der TV Friesenheim konnte sich zwar nicht deutlich absetzen, aber ein Zwei-bis-Drei-Tore-Vorsprung konnte man sich bis zur Halbzeit erarbeiten, sodass Friesenheim mit einer 11:8-Führung in die Halbzeitpause ging.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte die Mannschaft aus Friesenheim dann ihre beste Phase. Bis zur 43. Minute konnte man mit einer überzeugenden Leistung den Vorsprung beim Stande von 16:10 ausbauen. Die Damen des TuS Schutterwald bäumten sich zwar nochmals auf, waren aber nicht mehr in der Lage, das Spiel an sich zu reißen. Der TV Friesenheim baute den Vorsprung sogar noch weiter aus und ließ den Gegner auch nicht mehr ernsthaft herankommen. Der Abstand blieb bei sieben bis acht Toren, und am Ende siegte der TV Friesenheim völlig verdient auch in dieser Höhe mit 22:14.

TV Friesenheim II - TuS Schutterwald II 22:14 (11:8)

TV Friesenheim II: Hedda Averbeck (T), Michaela Schlageter (T), Melanie Vetter (2), Yvonne Geppert (3), Tanja Eichner, Samira Lothspeich (2), Madeleine Haag, Desiree Krug (5), Miriam Bolz, Katrin Schmid (2), Stefanie Fossler (7/3), Julia Keller (1),
TuS Schutterwald II: Leonie Butterbach (T), Alina Zeil (2), Julia Joachim (2), Jasmin Blum, Mira Isenmann, Chiara Diebold, Laura Meffle (1), Emily Federau (2), Saskia Ferber (2), Lena Hansert (2), Natalie Mair (3), Pia Gerasch
Schiedsrichter: Gerhard Kern (HTV Meißenheim)/Jürgen Silberer (TuS Schuttern)

Spielfilm:
1:0, 2:2; 5:2, 6:5, 8:5, 9:7, 11:8 - 15:8, 16:10, 17:12, 20:12, 22:13, 22:14