Die Frauen II des TV Friesenheim waren in St. Georgen ohne Chance. Bildquelle: Verein
Keine Chance für den TV Friesenheim II
Bezirksklasse Offenburg-Schwarzwald Damen

Die Damen unter Trainer Georg Geppert verloren beim Bezirksklassen-Tabellenführer TV St. Georgen mit 20:32 (8:15).

Der TV St. Georgen, verlustpunktfreier Tabellenführer in der Bezirksklasse, ließ den Gästen aus Friesenheim keine Luft zum atmen und sorgte mit variablem Tempospiel für klare Verhältnisse. Die Damen des TV Friesenheim, einmal mehr nur mit einem Rumpfkader von neun Spielerinnen angetreten, zeigten sicherlich kein schlechtes Spiel, kämpften über 60 Minuten, hatten aber der sehr jungen Truppe (gespickt mit A-Jugendspielerinnen aus der Südbadenliga) mit ihrem druckvollen Angriff und einer gut eingestimmten Abwehrformation nichts Entsprechendes entgegenzusetzen.

Schon zu Beginn der Begegnung überrannte der Gastgeber die Mannschaft aus Friesenheim und lag bereits nach zehn Minuten mit 5:0 in Front. Friesenheim kam etwas besser ins Spiel und konnte im weiteren Verlauf die Begegnung etwas offener gestalten. Nach dem 10:5 nach 20 Minuten setzte sich aber das Tempo der Gastgeber wieder besser durch und so ging es mit 15:8 in die Halbzeitpause.

In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit sorge der TV St. Georgen dann für klare Verhältnisse, zog bis zur 38 Spielminute auf 22:10 davon und entschied die Partie damit frühzeitig. Nochmals wurde die kämpferische Einstellung der Friesenheimer Damen belohnt ,und die Mannschaft konnte nach 45 Minuten zum 23:15 verkürzen, aber der TV St. Georgen brachte das Spiel nach Hause und siegte am Ende verdient mit 32:20.

TV St. Georgen - TV Friesenheim II 32:20 (15:8)

TV St. Georgen: Silja-Kathrin Torma (T), Maya Marquardt (T), Laura Walter (2), Nele Hüther (6), Nina Marquardt (2), Ronja Holzmann (8), Nadine Beha, Maike Staiger (6), Alina Smajic (1), Magdalena Köppel (3), Maxi Marie Schondelmaier, Mika Schreiner (4/3), Justine Kaltenbach, Fabienne Malena
TV Friesenheim II: Hedda Averbeck (T), Michaela Schlageter (T/1), Melanie Vetter (6), Yvonne Geppert (4), Desiree Krug (1), Miriam Bolz, Katrin Schmid (1), Stefanie Fossler (4), Julia Keller (3)
Schiedsrichter: Jacqui Bapst (TuS Altenheim)

Spielfilm:
5:0, 6:3, 9:4, 12:5, 13:8, 15:8 - 17:8, 17:9, 21:9, 23:11, 23:15, 28:15, 31:17, 32:18, 32:20

Bezirksklasse Offenburg-Schwarzwald Damen 
Keine Chance für den TV Friesenheim II
Die Frauen II des TV Friesenheim waren in St. Georgen ohne Chance. Bildquelle Verein

Die Damen unter Trainer Georg Geppert verloren beim Bezirksklassen-Tabellenführer TV St. Georgen mit 20:32 (8:15).

Der TV St. Georgen, verlustpunktfreier Tabellenführer in der Bezirksklasse, ließ den Gästen aus Friesenheim keine Luft zum atmen und sorgte mit variablem Tempospiel für klare Verhältnisse. Die Damen des TV Friesenheim, einmal mehr nur mit einem Rumpfkader von neun Spielerinnen angetreten, zeigten sicherlich kein schlechtes Spiel, kämpften über 60 Minuten, hatten aber der sehr jungen Truppe (gespickt mit A-Jugendspielerinnen aus der Südbadenliga) mit ihrem druckvollen Angriff und einer gut eingestimmten Abwehrformation nichts Entsprechendes entgegenzusetzen.

Schon zu Beginn der Begegnung überrannte der Gastgeber die Mannschaft aus Friesenheim und lag bereits nach zehn Minuten mit 5:0 in Front. Friesenheim kam etwas besser ins Spiel und konnte im weiteren Verlauf die Begegnung etwas offener gestalten. Nach dem 10:5 nach 20 Minuten setzte sich aber das Tempo der Gastgeber wieder besser durch und so ging es mit 15:8 in die Halbzeitpause.

In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit sorge der TV St. Georgen dann für klare Verhältnisse, zog bis zur 38 Spielminute auf 22:10 davon und entschied die Partie damit frühzeitig. Nochmals wurde die kämpferische Einstellung der Friesenheimer Damen belohnt ,und die Mannschaft konnte nach 45 Minuten zum 23:15 verkürzen, aber der TV St. Georgen brachte das Spiel nach Hause und siegte am Ende verdient mit 32:20.

TV St. Georgen - TV Friesenheim II 32:20 (15:8)

TV St. Georgen: Silja-Kathrin Torma (T), Maya Marquardt (T), Laura Walter (2), Nele Hüther (6), Nina Marquardt (2), Ronja Holzmann (8), Nadine Beha, Maike Staiger (6), Alina Smajic (1), Magdalena Köppel (3), Maxi Marie Schondelmaier, Mika Schreiner (4/3), Justine Kaltenbach, Fabienne Malena
TV Friesenheim II: Hedda Averbeck (T), Michaela Schlageter (T/1), Melanie Vetter (6), Yvonne Geppert (4), Desiree Krug (1), Miriam Bolz, Katrin Schmid (1), Stefanie Fossler (4), Julia Keller (3)
Schiedsrichter: Jacqui Bapst (TuS Altenheim)

Spielfilm:
5:0, 6:3, 9:4, 12:5, 13:8, 15:8 - 17:8, 17:9, 21:9, 23:11, 23:15, 28:15, 31:17, 32:18, 32:20