Torwart Maxime Duchene (l.) und Neuzugang Bernardo Gomes beim Aufgalopp.  Bildquelle: pha
Findungsphase für den TV Willstätt
Handball in der Ortenau

Der Regionalligist aus dem Hanauerland ist in eine schwierige Vorbereitung gestartet. Zum Trainingsauftakt weiteren Abgang und Neuzugang präsentiert. 18-Mann-Kader. Duchene fit.

Die Handballer des TV Willstätt sind am Montagabend in eine schwierige Vorbereitung auf die im September beginnende Saison in der Regionalliga (bisher Baden-Württemberg-Oberliga) gestartet. Schwierig deshalb, weil ein Nachfolger für Trainer Thorsten Luick, der nach erfolgreich gemeisterter Abstiegsrunde seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängerte, noch nicht gefunden ist und weil sich der 18 Mann-Kader (davon vier Torhüter und vier Spieler, die noch A-Jugend spielen können) nach hochkarätigen Abgängen noch als Mannschaft finden muss. Die Trainingsarbeit übernehmen vorerst (wie bereits gemeldet) Interimstrainer Rudi Fritsch, der für den konzeptionellen und handballtaktischen Bereich zuständig ist, Torwart-Trainer Frank Klomfaß, Athletiktrainerin Lisa Luick und Betreuer Frederik Beker.

,,Wir haben viel Qualität verloren", gibt Rudi Fritsch unumwunden zu. Kurz vor dem Trainingsstart bat noch Linkshänder Antoine Gutfreund aus privaten Gründen um eine Vertragsauflösung, die dem früheren französischen Erstliga-Spieler gewährt wurde. Damit haben acht Spieler den TVW nach der vergangenen Saison verlassen, da Felix Krüger (Karriereende), Yannick Ludwig (TV Oberkirch), Jan-Philipp Valda (TV Homburg), Maximilian Hartz (Saarbrücker Löwen), Steffen Dold (TuS Helmlingen), Jacob Funk (Studium in Österreich) und Vincent Lutz (SG Köndringen/Teningen) sich schon länger anderweitig orientiert haben.

Immerhin präsentierte der TV Willstätt zum Auftakt-Training noch einen vierten externen Neuzugang: Mit Maxime Baillet (27 Jahre), der zwar letzten Saison pausierte, aber zuvor bei ESSHB Straßburg spielte, ein Zweitliga-erfahrener Rückraumspieler, nachdem zuvor schon Torwart Julijan Mali (HGW Hofweier), Kreisläufer Bernardo de Almeida Gomes (TSV Lohr) und der österreichische Halblinke Ajdin Alkic (SG HC Linz AG) verpflichtet wurden.

Fest im TVW-Kader sind jetzt auch vier A-Jugendspieler, die vergangene Runde teilweise schon BW-Oberliga-Einsätze hatten: Linksaußen Felix Mantwill, Mittelmann Mikka Huber, Rechtsaußen Fynn Huber und Torwart Louis Welle können allesamt auch noch im nächsten Jahr im Nachwuchsbereich spielen.

Bei der ersten offiziellen Trainingseinheit der Saison 2024/25 fehlten am Montag allerdings noch vier Spieler. Maxime Baillet hat noch Urlaub und stößt erst am 14. Juli zum Team, Ajdin Alkic ist noch bis Mitte Juli bei der österreichischen Bundeswehr, Joffrey Bonnemberger nach seiner Sprunggelenkverletzung Mitte Februar erst ab Montag nächster Woche voll belastbar und Mikka Huber ist krank.

Absolut fit zeigte sich dagegen Maxime Duchene. Willstätts Torhüter Nummer eins, der wegen einer Thrombose im Bein fast die komplette vergangene Saison ausgefallen war, kann wieder voll trainieren und will zurück ins Willstätter Tor.

Die nächsten drei Wochen sind für Willstätts Interimstrainer Rudi Fritsch ,,Findungsphase. Wir haben eine fast komplett neue Mannschaft. Die Spieler müssen sich kennenlernen und sich untereinander organisieren", erklärt der A-Trainer, der vom 22. Juli noch einmal zwei Wochen Pause eingeplant hat, bevor am 5. August die Vorbereitung richtig startet. ,,Wir wollen vernünftig in Angriff und Abwehr Handball spielen und uns als Mannschaft zeigen", nennt der ehemalige Bundesligaspieler als Zielsetzung für die Saison und vermeidet bewusst die Nennung einer Platzierung. Denn der 65-Jährige, der seit zwei Jahren in Backnang wohnt, hofft, dass Willstätts Handball-Chef Rainer Lusch, der beim Trainingsstart noch im Urlaub war, noch in der Vorbereitung einen neuen Cheftrainer findet.

Testspiele des TV Willstätt:

TVW - TV Oberkirch (SL) Do. 18.7./19.00

SG Muggensturm/Kuppenheim (SL) - TVW So. 21.7./17.00

TVW - TuS Helmlingen (SL) Mi. 7.8./19.00

TVW - TV Homburg (RL) Sa. 10.8./16.00

TVW - TVS Baden-Baden (3. Liga)

Di. 13.8./19.00

BAUHB (Belfort Aire Urbaine Hand-Ball/National 1/Frankreich) - TVW Sa. 17.8./17.00

TVW - HC Ehrendingen (2. Liga/Schweiz) So. 18.8./15.00

TuS Schutterwald - TVW Mi. 21.8./19.30

TVW - TV Möhlin (1. Liga Schweiz)

Fr. 23.8./20.00

TV Homburg (RL) - TVW Sa. 31.8./17.30

TVW - SG Ohlsbach/Elgersweier (SL)

Di. 3.9./19.00

 
Findungsphase für den TV Willstätt
Torwart Maxime Duchene (l.) und Neuzugang Bernardo Gomes beim Aufgalopp.  Bildquelle pha

Der Regionalligist aus dem Hanauerland ist in eine schwierige Vorbereitung gestartet. Zum Trainingsauftakt weiteren Abgang und Neuzugang präsentiert. 18-Mann-Kader. Duchene fit.

Die Handballer des TV Willstätt sind am Montagabend in eine schwierige Vorbereitung auf die im September beginnende Saison in der Regionalliga (bisher Baden-Württemberg-Oberliga) gestartet. Schwierig deshalb, weil ein Nachfolger für Trainer Thorsten Luick, der nach erfolgreich gemeisterter Abstiegsrunde seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängerte, noch nicht gefunden ist und weil sich der 18 Mann-Kader (davon vier Torhüter und vier Spieler, die noch A-Jugend spielen können) nach hochkarätigen Abgängen noch als Mannschaft finden muss. Die Trainingsarbeit übernehmen vorerst (wie bereits gemeldet) Interimstrainer Rudi Fritsch, der für den konzeptionellen und handballtaktischen Bereich zuständig ist, Torwart-Trainer Frank Klomfaß, Athletiktrainerin Lisa Luick und Betreuer Frederik Beker.

,,Wir haben viel Qualität verloren", gibt Rudi Fritsch unumwunden zu. Kurz vor dem Trainingsstart bat noch Linkshänder Antoine Gutfreund aus privaten Gründen um eine Vertragsauflösung, die dem früheren französischen Erstliga-Spieler gewährt wurde. Damit haben acht Spieler den TVW nach der vergangenen Saison verlassen, da Felix Krüger (Karriereende), Yannick Ludwig (TV Oberkirch), Jan-Philipp Valda (TV Homburg), Maximilian Hartz (Saarbrücker Löwen), Steffen Dold (TuS Helmlingen), Jacob Funk (Studium in Österreich) und Vincent Lutz (SG Köndringen/Teningen) sich schon länger anderweitig orientiert haben.

Immerhin präsentierte der TV Willstätt zum Auftakt-Training noch einen vierten externen Neuzugang: Mit Maxime Baillet (27 Jahre), der zwar letzten Saison pausierte, aber zuvor bei ESSHB Straßburg spielte, ein Zweitliga-erfahrener Rückraumspieler, nachdem zuvor schon Torwart Julijan Mali (HGW Hofweier), Kreisläufer Bernardo de Almeida Gomes (TSV Lohr) und der österreichische Halblinke Ajdin Alkic (SG HC Linz AG) verpflichtet wurden.

Fest im TVW-Kader sind jetzt auch vier A-Jugendspieler, die vergangene Runde teilweise schon BW-Oberliga-Einsätze hatten: Linksaußen Felix Mantwill, Mittelmann Mikka Huber, Rechtsaußen Fynn Huber und Torwart Louis Welle können allesamt auch noch im nächsten Jahr im Nachwuchsbereich spielen.

Bei der ersten offiziellen Trainingseinheit der Saison 2024/25 fehlten am Montag allerdings noch vier Spieler. Maxime Baillet hat noch Urlaub und stößt erst am 14. Juli zum Team, Ajdin Alkic ist noch bis Mitte Juli bei der österreichischen Bundeswehr, Joffrey Bonnemberger nach seiner Sprunggelenkverletzung Mitte Februar erst ab Montag nächster Woche voll belastbar und Mikka Huber ist krank.

Absolut fit zeigte sich dagegen Maxime Duchene. Willstätts Torhüter Nummer eins, der wegen einer Thrombose im Bein fast die komplette vergangene Saison ausgefallen war, kann wieder voll trainieren und will zurück ins Willstätter Tor.

Die nächsten drei Wochen sind für Willstätts Interimstrainer Rudi Fritsch ,,Findungsphase. Wir haben eine fast komplett neue Mannschaft. Die Spieler müssen sich kennenlernen und sich untereinander organisieren", erklärt der A-Trainer, der vom 22. Juli noch einmal zwei Wochen Pause eingeplant hat, bevor am 5. August die Vorbereitung richtig startet. ,,Wir wollen vernünftig in Angriff und Abwehr Handball spielen und uns als Mannschaft zeigen", nennt der ehemalige Bundesligaspieler als Zielsetzung für die Saison und vermeidet bewusst die Nennung einer Platzierung. Denn der 65-Jährige, der seit zwei Jahren in Backnang wohnt, hofft, dass Willstätts Handball-Chef Rainer Lusch, der beim Trainingsstart noch im Urlaub war, noch in der Vorbereitung einen neuen Cheftrainer findet.

Testspiele des TV Willstätt:

TVW - TV Oberkirch (SL) Do. 18.7./19.00

SG Muggensturm/Kuppenheim (SL) - TVW So. 21.7./17.00

TVW - TuS Helmlingen (SL) Mi. 7.8./19.00

TVW - TV Homburg (RL) Sa. 10.8./16.00

TVW - TVS Baden-Baden (3. Liga)

Di. 13.8./19.00

BAUHB (Belfort Aire Urbaine Hand-Ball/National 1/Frankreich) - TVW Sa. 17.8./17.00

TVW - HC Ehrendingen (2. Liga/Schweiz) So. 18.8./15.00

TuS Schutterwald - TVW Mi. 21.8./19.30

TVW - TV Möhlin (1. Liga Schweiz)

Fr. 23.8./20.00

TV Homburg (RL) - TVW Sa. 31.8./17.30

TVW - SG Ohlsbach/Elgersweier (SL)

Di. 3.9./19.00