Alexander Velz spielt in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga Bildquelle: Ulrich Marx
Alexander Velz wechselt nach Bietigheim
2. Bundesliga Herren

Handball-Zweitligist SG BBM Bietigheim verstärkt sich weiter für die neue Spielzeit. Rückraumspieler Alexander Velz wechselt zum Beginn der Saison 2022/23 vom TV Willstätt an die Enz.

Der 22-jährige aktuelle Toptorjäger des Drittligisten erhält einen Zweijahresvertrag. Jochen Zürn, sportlicher Leiter der SG, äußert sich sehr zufrieden über den Transfer: ,,Alex hat großes Talent und bringt trotz seines jungen Alters schon enorme Erfahrung mit. Er ist ein Instinkt- und Straßenhandballer und beweist in der dritten Liga, was in ihm steckt. Alex ist ein kompletter Spieler und hat noch immer großes Potenzial, sich weiterzuentwickeln. Dass er uns das Vertrauen schenkt und seine nächsten Schritte mit der SG gehen will, freut mich sehr."
Der aus Meißenheim stammende Velz begann bereits als Dreijähriger beim heimischen HTV Bälle zu werfen.
Als Jugendlicher wechselte er 2017 zur SG Köndringen/Teningen in die 3.Liga Süd, um den nächsten Schritt in
seiner Karriere zu gehen. 2019 folgte der Wechsel zum Schweizer Klub TV Möhlin, für den er in der Saison
2019/20 über 200 Tore erzielen konnte. Seit 2020 beweist Alexander Velz seine Wurfqualität in Willstätt. Die
Hinrunde der aktuellen Saison hat er mit 90 Toren abschließen können, steht damit auf Platz drei der
Torjägerliste. Unter Trainer Ole Andersen kommt der 1,88 Meter große Alexander Velz im zentralen und linken
Rückraum zum Einsatz. Andersen, der mit Velz bereits bei der SG Köndringen/Teningen gearbeitet hat,
bedauert den Abgang des Torjägers und lobt unter anderem seinen großen Fleiß, wie der Verein in einer
Mitteilung berichtet.
Alexander Velz: ,,Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe in Bietigheim. Lange überlegen musste ich nicht,
da mich die Telefonate mit Bastian Spahlinger, Jochen Zürn und Iker Romero schnell komplett überzeugt
haben und ich mich mit den Zielen der SG zu 100 Prozent identifizieren kann. Mich an das neue Umfeld und
die Stadt zu gewöhnen, wird mir zudem sicher leichtfallen, da mit Jonathan Fischer noch einer bei der SG spielt, der aus Meißenheim stammt, und ich ihn sehr gut und schon seit vielen Jahre kenne. Ich bin gespannt, was mich mit Bietigheim alles erwartet - ich habe mega Bock!"

2. Bundesliga Herren 
Alexander Velz wechselt nach Bietigheim
Alexander Velz spielt in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga Bildquelle Ulrich Marx

Handball-Zweitligist SG BBM Bietigheim verstärkt sich weiter für die neue Spielzeit. Rückraumspieler Alexander Velz wechselt zum Beginn der Saison 2022/23 vom TV Willstätt an die Enz.

Der 22-jährige aktuelle Toptorjäger des Drittligisten erhält einen Zweijahresvertrag. Jochen Zürn, sportlicher Leiter der SG, äußert sich sehr zufrieden über den Transfer: ,,Alex hat großes Talent und bringt trotz seines jungen Alters schon enorme Erfahrung mit. Er ist ein Instinkt- und Straßenhandballer und beweist in der dritten Liga, was in ihm steckt. Alex ist ein kompletter Spieler und hat noch immer großes Potenzial, sich weiterzuentwickeln. Dass er uns das Vertrauen schenkt und seine nächsten Schritte mit der SG gehen will, freut mich sehr."
Der aus Meißenheim stammende Velz begann bereits als Dreijähriger beim heimischen HTV Bälle zu werfen.
Als Jugendlicher wechselte er 2017 zur SG Köndringen/Teningen in die 3.Liga Süd, um den nächsten Schritt in
seiner Karriere zu gehen. 2019 folgte der Wechsel zum Schweizer Klub TV Möhlin, für den er in der Saison
2019/20 über 200 Tore erzielen konnte. Seit 2020 beweist Alexander Velz seine Wurfqualität in Willstätt. Die
Hinrunde der aktuellen Saison hat er mit 90 Toren abschließen können, steht damit auf Platz drei der
Torjägerliste. Unter Trainer Ole Andersen kommt der 1,88 Meter große Alexander Velz im zentralen und linken
Rückraum zum Einsatz. Andersen, der mit Velz bereits bei der SG Köndringen/Teningen gearbeitet hat,
bedauert den Abgang des Torjägers und lobt unter anderem seinen großen Fleiß, wie der Verein in einer
Mitteilung berichtet.
Alexander Velz: ,,Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe in Bietigheim. Lange überlegen musste ich nicht,
da mich die Telefonate mit Bastian Spahlinger, Jochen Zürn und Iker Romero schnell komplett überzeugt
haben und ich mich mit den Zielen der SG zu 100 Prozent identifizieren kann. Mich an das neue Umfeld und
die Stadt zu gewöhnen, wird mir zudem sicher leichtfallen, da mit Jonathan Fischer noch einer bei der SG spielt, der aus Meißenheim stammt, und ich ihn sehr gut und schon seit vielen Jahre kenne. Ich bin gespannt, was mich mit Bietigheim alles erwartet - ich habe mega Bock!"