Aaron Falk (Mitte) bestreitet seine letzte Partie für die SG Ottersweier/Großweier und kann dabei der SG Scutro die Meisterfeier verderben. Bildquelle: Peter Heck
Schafft Ottersweier/Großweier das Wunder?
Landesliga Herren Nord Aufstiegsrunde

Vor dem letzten Spieltag in der Aufstiegsrunde der Handball-Landesliga Nord ist die Meisterfrage scheinbar geklärt. Nur die SG Ottersweier/Großweier kann den Aufstieg der SG Scutro noch verhindern.

Auf die SG Ottersweier/Großweier wartet am Samstagabend eine Mammutaufgabe, denn ausgerechnet das abgeschlagene Schlusslicht kann als letztes Team die Meisterschaft der SG Scutro verhindern. Dafür wäre für das Team von Trainer Volker Heilmann der zweite Sieg in der Aufstiegsrunde notwendig. Bereits im Hinspiel gab es für die SG Ottersweier/Großweier eine herbe Heimschlappe, die SG Scutro siegte deutlich mit 35:25.
Nachdem im letzten Heimspiel - die SG Ottersweier/Großweier unterlag der HSG Ortenau Süd mit 20:27 - ein Erfolg ausblieb, möchten die SG-Männer sich zum Rundenende nochmals in Bestform präsentieren und die Aufstiegsrunde erhobenen Hauptes beenden. Denkbar ungünstig, dass man dabei auf den Tabellenführer trifft, der mit einem Punktgewinn den Aufstieg in die Südbadenliga klarmachen kann. Verabschieden wird sich die SG von Trainer Volker Heilmann und Spielmacher Aaron Falk, die zur kommenden Saison den Verein verlassen werden. Auch wenn die Favoritenrolle klar von der SG Scutro eingenommen wird, freut sich die Spielgemeinschaft über jede Unterstützung, die sie zum Saisonfinale in der Offohalle bekommen kann.

Landesliga Herren Nord Aufstiegsrunde 
Schafft Ottersweier/Großweier das Wunder?
Aaron Falk (Mitte) bestreitet seine letzte Partie für die SG Ottersweier/Großweier und kann dabei der SG Scutro die Meisterfeier verderben. Bildquelle Peter Heck

Vor dem letzten Spieltag in der Aufstiegsrunde der Handball-Landesliga Nord ist die Meisterfrage scheinbar geklärt. Nur die SG Ottersweier/Großweier kann den Aufstieg der SG Scutro noch verhindern.

Auf die SG Ottersweier/Großweier wartet am Samstagabend eine Mammutaufgabe, denn ausgerechnet das abgeschlagene Schlusslicht kann als letztes Team die Meisterschaft der SG Scutro verhindern. Dafür wäre für das Team von Trainer Volker Heilmann der zweite Sieg in der Aufstiegsrunde notwendig. Bereits im Hinspiel gab es für die SG Ottersweier/Großweier eine herbe Heimschlappe, die SG Scutro siegte deutlich mit 35:25.
Nachdem im letzten Heimspiel - die SG Ottersweier/Großweier unterlag der HSG Ortenau Süd mit 20:27 - ein Erfolg ausblieb, möchten die SG-Männer sich zum Rundenende nochmals in Bestform präsentieren und die Aufstiegsrunde erhobenen Hauptes beenden. Denkbar ungünstig, dass man dabei auf den Tabellenführer trifft, der mit einem Punktgewinn den Aufstieg in die Südbadenliga klarmachen kann. Verabschieden wird sich die SG von Trainer Volker Heilmann und Spielmacher Aaron Falk, die zur kommenden Saison den Verein verlassen werden. Auch wenn die Favoritenrolle klar von der SG Scutro eingenommen wird, freut sich die Spielgemeinschaft über jede Unterstützung, die sie zum Saisonfinale in der Offohalle bekommen kann.