Spielertrainer Timo Fritz (l.) war mit der Helmlinger Leistung nicht zufrieden. Bildquelle: Ulrich Marx
TuS Helmlingen verliert das Duell der Reserven
Landesliga Herren Nord Aufstiegsrunde

Mit einer klaren 34:41-Auswärtsniederlage musste das Perspektivteam des TuS Helmlingen II in der Handball-Landesliga dem TuS Schutterwald II beide Punkte überlassen.

Für beide Teams ging es groß um nichts mehr, die Partie hatte mehr freundschaftlichen Charakter. Zudem mussten sowohl der TuS Schutterwald II als auch der TuS Helmlingen II auf einige wichtige Spieler und Leistungsträger verzichten. So unterstützten Fabian Fritz, Merlin Kempf und Juan Jose Olim personalbedingt den Kader der Rheinauer und machten ihre Sache gut. 
Bis zum 7:7 (11.) verlief die Partie ausgeglichen. Danach setzten sich mehr die Gastgeber um Trainer Simon Herrmann durch. Über 10:7 (14.)und 14:11 zog Schutterwald auf 20:14 (27.) davon und ging mit einem 22:17-Vorsprung in die Halbzeitpause.
Auch im zweiten Durchgang konnten die Gäste aus dem Hanauerland den Rückstand nicht mehr wettmachen. Der TuS Schutterwald II verwaltete die Führung und baute sie schließlich weiter aus über 27:19 (38.) bis zum 34:24 (50.). Der Heimsieg war somit ungefährdet.
Beste Torschützen bei Helmlingen waren Stefan Weber mit sieben und Timo Fritz mit sechs Treffern. Nach dem Spiel meinte Spielertrainer Timo Fritz: „Trotz vieler Ausfälle habe ich mir ein besseres Ergebnis erhofft. Wir haben in der zweiten Halbzeit den Faden verloren, was von Schutterwald bestraft wurde.“

TuS Schutterwald II - TuS Helmlingen II 41:34 (22:17)
Schutterwald II: Weber, Schnebelt, Schulz 9/1, Erlenwein 3, Adam 5, Roche 2/1, Seigel, Ehret 7, Behrmann 2, Zind 3, Salameh 3/1, Decker 3, Schmidt 4
Helmlingen II: Huber, Siewert, T. Fritz 6/1, F. Fritz 3/1, Bertsch 5/1, Kempf 3, Haas 4, Graf 2, Ratey, Weber 7, Olim 1, Reichenberger 3

Landesliga Herren Nord Aufstiegsrunde 
TuS Helmlingen verliert das Duell der Reserven
Spielertrainer Timo Fritz (l.) war mit der Helmlinger Leistung nicht zufrieden. Bildquelle Ulrich Marx

Mit einer klaren 34:41-Auswärtsniederlage musste das Perspektivteam des TuS Helmlingen II in der Handball-Landesliga dem TuS Schutterwald II beide Punkte überlassen.

Für beide Teams ging es groß um nichts mehr, die Partie hatte mehr freundschaftlichen Charakter. Zudem mussten sowohl der TuS Schutterwald II als auch der TuS Helmlingen II auf einige wichtige Spieler und Leistungsträger verzichten. So unterstützten Fabian Fritz, Merlin Kempf und Juan Jose Olim personalbedingt den Kader der Rheinauer und machten ihre Sache gut. 
Bis zum 7:7 (11.) verlief die Partie ausgeglichen. Danach setzten sich mehr die Gastgeber um Trainer Simon Herrmann durch. Über 10:7 (14.)und 14:11 zog Schutterwald auf 20:14 (27.) davon und ging mit einem 22:17-Vorsprung in die Halbzeitpause.
Auch im zweiten Durchgang konnten die Gäste aus dem Hanauerland den Rückstand nicht mehr wettmachen. Der TuS Schutterwald II verwaltete die Führung und baute sie schließlich weiter aus über 27:19 (38.) bis zum 34:24 (50.). Der Heimsieg war somit ungefährdet.
Beste Torschützen bei Helmlingen waren Stefan Weber mit sieben und Timo Fritz mit sechs Treffern. Nach dem Spiel meinte Spielertrainer Timo Fritz: „Trotz vieler Ausfälle habe ich mir ein besseres Ergebnis erhofft. Wir haben in der zweiten Halbzeit den Faden verloren, was von Schutterwald bestraft wurde.“

TuS Schutterwald II - TuS Helmlingen II 41:34 (22:17)
Schutterwald II: Weber, Schnebelt, Schulz 9/1, Erlenwein 3, Adam 5, Roche 2/1, Seigel, Ehret 7, Behrmann 2, Zind 3, Salameh 3/1, Decker 3, Schmidt 4
Helmlingen II: Huber, Siewert, T. Fritz 6/1, F. Fritz 3/1, Bertsch 5/1, Kempf 3, Haas 4, Graf 2, Ratey, Weber 7, Olim 1, Reichenberger 3