Katharina Münz (r.) und der ASV Ottenhöfen gehen optimistisch in die Saison. Bildquelle: Iris Rothe
Struktureller Wandel nimmt Fahrt auf
Landesliga Nord Frauen

Mit einem Heimspiel eröffnen die Handballerinnen des ASV Ottenhöfen am Sonntag (15 Uhr) gegen die SG Ottersweier/Großweier die Saison.

Das Landesliga-Team bestreitet somit das erste Pflichtspiel mit einem neuen Mann an der Seitenline. Martin Möhrle, welcher seit vielen Jahren bereits im Männerbereich ein Teil des ASV Ottenhöfen ist und zwischenzeitlich auch den Lizenz-Trainerschein innehat, freut sich auf seine neue Aufgabe. „Ich musste hier nicht lange überlegen, denn das Konzept beim ASV stimmt“, so Möhrle.
Zum Ende der letzten Saison sagten einige Leistungsträgerinnen „Adieu“, was dem strukturellen Wandel, in dem sich die ASV-Damen seit einigen Jahren befinden, neue Fahrt verschafft hatte. Gerade über der wichtigen Position der Torfrau schwebte nach dem Abgang von Lisa Wöhrle zunächst ein großes Fragezeichen. „Es war wirklich nicht einfach diese Position zu besetzen, sind nun aber froh, dass wir eine gute Lösung finden konnten“, so ASV-Sportvorstand Hagen Kern. Larisa Steimle meldete sich aus der Baby-Pause zurück, und auch Isabelle Bohnert und Sarah Decker konnte man für eine weitere Saison gewinnen. Der übrige Kader wird künftig weiterhin mit jungen Talenten aus der ASV-Jugend ergänzt und verstärkt. Zudem freut sich der ASV Ottenhöfen über die Rückkehr von ASVl’erin Rebecca Schober, welche in der letzten Spielzeit noch beim Südbadenligisten TuS Ottenheim zu Gange war.
„Durch unsere Neuzugänge und das Aufrücken aus der eigenen Jugend ist unser Kader in der Breite sehr gut aufgestellt. Der Weg in dieser Saison wird sein, die stetige Entwicklung des Teams voranzubringen“, so Möhrle.

ASV Ottenhöfen

Tor: Larisa Steimle, Sara Decker, Isabelle Bohnert

Feld: Lea Stolzenberg, Katharina Münz, Sandra Roth, Julia Haberle, Jana Wigant, Tatjana Harter, Marina Fischer, Leonie Doll, Laura Käshammer, Sophia Bühler, Elena Bauer, Celine Bohnert, Jule Schäfer, Laurina Ohl, Cora Blust, Alina Majcen, Rebecca Schober, Juliane Bohnert, Denise Kleinhans, Lena Schweiß, Mareike Schmälzle, Katja Schmälzle, Stefanie Vogt

Trainer: Martin Möhrle (1. Saison)

Zugänge: Rebecca Schober (TuS Ottenheim), Larissa Steimle, Sarah Decker (beide reaktiviert)

Abgänge: Lisa Wöhrle (TS Ottersweier), Annalena Harter (Karriereende)

 

Landesliga Nord Frauen 
Struktureller Wandel nimmt Fahrt auf
Katharina Münz (r.) und der ASV Ottenhöfen gehen optimistisch in die Saison. Bildquelle Iris Rothe

Mit einem Heimspiel eröffnen die Handballerinnen des ASV Ottenhöfen am Sonntag (15 Uhr) gegen die SG Ottersweier/Großweier die Saison.

Das Landesliga-Team bestreitet somit das erste Pflichtspiel mit einem neuen Mann an der Seitenline. Martin Möhrle, welcher seit vielen Jahren bereits im Männerbereich ein Teil des ASV Ottenhöfen ist und zwischenzeitlich auch den Lizenz-Trainerschein innehat, freut sich auf seine neue Aufgabe. „Ich musste hier nicht lange überlegen, denn das Konzept beim ASV stimmt“, so Möhrle.
Zum Ende der letzten Saison sagten einige Leistungsträgerinnen „Adieu“, was dem strukturellen Wandel, in dem sich die ASV-Damen seit einigen Jahren befinden, neue Fahrt verschafft hatte. Gerade über der wichtigen Position der Torfrau schwebte nach dem Abgang von Lisa Wöhrle zunächst ein großes Fragezeichen. „Es war wirklich nicht einfach diese Position zu besetzen, sind nun aber froh, dass wir eine gute Lösung finden konnten“, so ASV-Sportvorstand Hagen Kern. Larisa Steimle meldete sich aus der Baby-Pause zurück, und auch Isabelle Bohnert und Sarah Decker konnte man für eine weitere Saison gewinnen. Der übrige Kader wird künftig weiterhin mit jungen Talenten aus der ASV-Jugend ergänzt und verstärkt. Zudem freut sich der ASV Ottenhöfen über die Rückkehr von ASVl’erin Rebecca Schober, welche in der letzten Spielzeit noch beim Südbadenligisten TuS Ottenheim zu Gange war.
„Durch unsere Neuzugänge und das Aufrücken aus der eigenen Jugend ist unser Kader in der Breite sehr gut aufgestellt. Der Weg in dieser Saison wird sein, die stetige Entwicklung des Teams voranzubringen“, so Möhrle.

ASV Ottenhöfen

Tor: Larisa Steimle, Sara Decker, Isabelle Bohnert

Feld: Lea Stolzenberg, Katharina Münz, Sandra Roth, Julia Haberle, Jana Wigant, Tatjana Harter, Marina Fischer, Leonie Doll, Laura Käshammer, Sophia Bühler, Elena Bauer, Celine Bohnert, Jule Schäfer, Laurina Ohl, Cora Blust, Alina Majcen, Rebecca Schober, Juliane Bohnert, Denise Kleinhans, Lena Schweiß, Mareike Schmälzle, Katja Schmälzle, Stefanie Vogt

Trainer: Martin Möhrle (1. Saison)

Zugänge: Rebecca Schober (TuS Ottenheim), Larissa Steimle, Sarah Decker (beide reaktiviert)

Abgänge: Lisa Wöhrle (TS Ottersweier), Annalena Harter (Karriereende)