Matthias Schrempp war mit neun Treffern erneut der beste Torschütze der SG O/G. Bildquelle: Faruk Ünver
Kantersieg für die SG Ottersweier/Großweier
Landesliga Nord Männer

Eine gelungene Revanche für die 33:36-Hinspielniederlage nahm die SG Ottersweier/Großweier in der Handball-Landesliga gegen den TuS Helmlingen II. In einem intensiven Derby stand am Ende ein klarer 34:23-Heim­erfolg. Matchwinner war Matthias Schrempp mit neun Toren.

Gleich mit dem ersten Angriff gelang Adrian Metzinger das 1:0 für die Mannschaft von SG-Trainer Raphael Kästel. Ausgeglichen verlief in der Folge die Partie, wobei das 3:2 durch Stefan Weber in der 8. Minute die einzige Führung für die Südbadenliga-Reserve bleiben sollte. Nach dem 3:3-Ausgleich durch den agilen Benjamin Krumpolt (8.) konnte die SG Ottersweier/Großweier, die nun mit großer Leidenschaft aufspielte, über 8:4 (15.) durch einen schönen Treffer von Marco Falk zum 10:6 davonziehen (18.). Auch in der Folge setzte die Kästel-Sieben wichtige Impulse. Nico Hertweck und Matthias Schempp trafen jeweils doppelt, und mit dem schon beruhigenden 17:9-Vorsprung für die SG Ottersweier/Großweier ging es in die Pause.
Auch nach dem Wechsel lief der SG-Motor auf Hochtouren. Über 18:10, 20:12 und durch das Tor von Nicolas Huber (43.) zum 25:14 zog die Kästel-Sieben stetig davon, der TuS Helmlingen II konnte nicht mehr dagegenhalten. In der letzten Minute erzielten Tim Hodapp und Tim Bleeke die Tore zum verdienten 34:23-Endstand.
Richtig zufrieden war nach der Partie SG-Trainer Raphael Kästel. ,,Mein junges Team hat in der ersten Hälfte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und energischen Einsatz den Grundstein zum Heimsieg gelegt, den wir in der zweiten Hälfte sicher herunterspielen und noch weiter ausbauen konnten." So soll es auch am kommenden Wochenende weitergehen, wo die Spielgemeinschaft beim Tabellen­dritten SG Freudenstadt/Baiersbronn antreten muss, die seit Jahren kein Heimspiel verloren hat.

SG Ottersweier/Großweier - TuS Helmlingen II 34:23 (17:9)
Tore für Ottersweier/Großweier: Schrempp 9/2, M. Falk 7, Hertweck 5, Metzinger 3, Krumpolt 3, Huber 3, Bleeke 2, H. Falk 1, Hodapp 1
Tore für Helmlingen: Zimmer-Zimpfer 8, Bertsch 4, Schoch 3, Reichenberger 3/2, Weber 2, Fien 2, Fritz 1/1

Landesliga Nord Männer 
Kantersieg für die SG Ottersweier/Großweier
Matthias Schrempp war mit neun Treffern erneut der beste Torschütze der SG O/G. Bildquelle Faruk Ünver

Eine gelungene Revanche für die 33:36-Hinspielniederlage nahm die SG Ottersweier/Großweier in der Handball-Landesliga gegen den TuS Helmlingen II. In einem intensiven Derby stand am Ende ein klarer 34:23-Heim­erfolg. Matchwinner war Matthias Schrempp mit neun Toren.

Gleich mit dem ersten Angriff gelang Adrian Metzinger das 1:0 für die Mannschaft von SG-Trainer Raphael Kästel. Ausgeglichen verlief in der Folge die Partie, wobei das 3:2 durch Stefan Weber in der 8. Minute die einzige Führung für die Südbadenliga-Reserve bleiben sollte. Nach dem 3:3-Ausgleich durch den agilen Benjamin Krumpolt (8.) konnte die SG Ottersweier/Großweier, die nun mit großer Leidenschaft aufspielte, über 8:4 (15.) durch einen schönen Treffer von Marco Falk zum 10:6 davonziehen (18.). Auch in der Folge setzte die Kästel-Sieben wichtige Impulse. Nico Hertweck und Matthias Schempp trafen jeweils doppelt, und mit dem schon beruhigenden 17:9-Vorsprung für die SG Ottersweier/Großweier ging es in die Pause.
Auch nach dem Wechsel lief der SG-Motor auf Hochtouren. Über 18:10, 20:12 und durch das Tor von Nicolas Huber (43.) zum 25:14 zog die Kästel-Sieben stetig davon, der TuS Helmlingen II konnte nicht mehr dagegenhalten. In der letzten Minute erzielten Tim Hodapp und Tim Bleeke die Tore zum verdienten 34:23-Endstand.
Richtig zufrieden war nach der Partie SG-Trainer Raphael Kästel. ,,Mein junges Team hat in der ersten Hälfte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und energischen Einsatz den Grundstein zum Heimsieg gelegt, den wir in der zweiten Hälfte sicher herunterspielen und noch weiter ausbauen konnten." So soll es auch am kommenden Wochenende weitergehen, wo die Spielgemeinschaft beim Tabellen­dritten SG Freudenstadt/Baiersbronn antreten muss, die seit Jahren kein Heimspiel verloren hat.

SG Ottersweier/Großweier - TuS Helmlingen II 34:23 (17:9)
Tore für Ottersweier/Großweier: Schrempp 9/2, M. Falk 7, Hertweck 5, Metzinger 3, Krumpolt 3, Huber 3, Bleeke 2, H. Falk 1, Hodapp 1
Tore für Helmlingen: Zimmer-Zimpfer 8, Bertsch 4, Schoch 3, Reichenberger 3/2, Weber 2, Fien 2, Fritz 1/1