Drei Tore von Steißlingens Annika Juric reichten nicht zum Sieg. Bildquelle: Stefan Matthis
Frauen des TuS Steißlingen II offensiv zu harmlos
Landesliga Süd Frauen

Die Drittliga-Reserve muss sich dem TV Ehingen knapp mit 19:20 (9:7) geschlagen geben.

Während die Ehingerinnen mit einer vollen Bank aufliefen, musste man auf Steißlinger Seite personell etwas zusammenrücken. Erfreulicherweise erhielt die  Unterstützung von Torhüterin Jeanette Pfahl aus der ersten Frauenmannschaft. Das Spiel gestaltete sich von Beginn an auf Augenhöhe. Vor allem die TuS-Abwehr zeigte den Gastgeberinnen ihre Grenzen auf und arbeitete hochkonzentriert und diszipliniert. Allerdings taten sich die Steißlingerinnen im Angriff umso schwerer. Sie trafen zu viele falsche Entscheidungen und fanden nicht die richtigen Laufwege. Darüber hinaus scheiterten sie zu häufig an einer starken gegnerischen Torhüterin. Zu selten gingen die Steißlingerinnen nach einer erfolgreichen Abwehrarbeit ins Tempospiel nach vorne, um die einfachen Tore mitzunehmen. Mit einer knappen 9:7-Führung für den TuS ging es in die Pause.

Den Start in die zweite Halbzweit verschliefen die Steißlingerinnen komplett, sodass die Gastgeberinnen das Spiel drehten und mit zwei Toren in Führung gingen. Über die Abwehr gelang es den TuS-Frauen, wieder zurück ins Spiel zu finden, und so erschien in der 47. Minute ein Unentschieden auf der Anzeigetafel. Nach der dritten Zeitstrafe wurde die Ehinger Spielerin Alina Küchler vorzeitig disqualifiziert, und das Spiel schien sich wieder zugunsten des TuS zu wenden. Durch einen Doppelpack von Rosalie Auer und Mareike Vigh ging Steißlingen II mit 17:15 in Führung, ehe der TuS an seiner eigenen Chancenverwertung scheiterte. Dies nutze der TV Ehingen, um das Spiel abermals zu wenden, und so musste das Team um Trainer Claus Amann sich hauchdünn mit 20:19 geschlagen geben.

Nun gilt es, diese ärgerliche Niederlage schnellstmöglich abzuhaken und sich auf die nächste Begegnung zu konzentrieren. Am Sonntag empfängt die Drittliga-Reserve die SF Eintracht Freiburg.

TV Ehingen - TuS Steißlingen II 20:19 (7:9)

TuS Steißlingen II: Katharina Franz , Jeannette Pfahl, Doreen Lohr (alle Tor), Mareike Vigh (4), Lea Dujmovic (4/2), Annika Juric (3), Romy Auer (3), Chiara Wiedmann (2), Rosalie Auer (2), Hanna Baumann (1), Marie Knobelspies

Landesliga Süd Frauen 
Frauen des TuS Steißlingen II offensiv zu harmlos
Drei Tore von Steißlingens Annika Juric reichten nicht zum Sieg. Bildquelle Stefan Matthis

Die Drittliga-Reserve muss sich dem TV Ehingen knapp mit 19:20 (9:7) geschlagen geben.

Während die Ehingerinnen mit einer vollen Bank aufliefen, musste man auf Steißlinger Seite personell etwas zusammenrücken. Erfreulicherweise erhielt die  Unterstützung von Torhüterin Jeanette Pfahl aus der ersten Frauenmannschaft. Das Spiel gestaltete sich von Beginn an auf Augenhöhe. Vor allem die TuS-Abwehr zeigte den Gastgeberinnen ihre Grenzen auf und arbeitete hochkonzentriert und diszipliniert. Allerdings taten sich die Steißlingerinnen im Angriff umso schwerer. Sie trafen zu viele falsche Entscheidungen und fanden nicht die richtigen Laufwege. Darüber hinaus scheiterten sie zu häufig an einer starken gegnerischen Torhüterin. Zu selten gingen die Steißlingerinnen nach einer erfolgreichen Abwehrarbeit ins Tempospiel nach vorne, um die einfachen Tore mitzunehmen. Mit einer knappen 9:7-Führung für den TuS ging es in die Pause.

Den Start in die zweite Halbzweit verschliefen die Steißlingerinnen komplett, sodass die Gastgeberinnen das Spiel drehten und mit zwei Toren in Führung gingen. Über die Abwehr gelang es den TuS-Frauen, wieder zurück ins Spiel zu finden, und so erschien in der 47. Minute ein Unentschieden auf der Anzeigetafel. Nach der dritten Zeitstrafe wurde die Ehinger Spielerin Alina Küchler vorzeitig disqualifiziert, und das Spiel schien sich wieder zugunsten des TuS zu wenden. Durch einen Doppelpack von Rosalie Auer und Mareike Vigh ging Steißlingen II mit 17:15 in Führung, ehe der TuS an seiner eigenen Chancenverwertung scheiterte. Dies nutze der TV Ehingen, um das Spiel abermals zu wenden, und so musste das Team um Trainer Claus Amann sich hauchdünn mit 20:19 geschlagen geben.

Nun gilt es, diese ärgerliche Niederlage schnellstmöglich abzuhaken und sich auf die nächste Begegnung zu konzentrieren. Am Sonntag empfängt die Drittliga-Reserve die SF Eintracht Freiburg.

TV Ehingen - TuS Steißlingen II 20:19 (7:9)

TuS Steißlingen II: Katharina Franz , Jeannette Pfahl, Doreen Lohr (alle Tor), Mareike Vigh (4), Lea Dujmovic (4/2), Annika Juric (3), Romy Auer (3), Chiara Wiedmann (2), Rosalie Auer (2), Hanna Baumann (1), Marie Knobelspies