Bildquelle: Handball.BO.De
Saisonauftakt für den TuS Steißlingen II
Landesliga Süd Männer

Am Sonntagnachmittag kommt es um 16.30 Uhr zum ersten Aufeinandertreffen des Süd-Landesligisten mit dem TB Kenzingen.

Auch die Herren II des TuS Steißlingen starten an diesem Wochenende etwas verspätet in die neue Saison. Am Sonntagnachmittag kommt es um 16.30 Uhr zum ersten Aufeinandertreffen mit dem TB Kenzingen. Rückblickend ist dieser Gegner für den TuS Neuland, mit dem man noch keine Erfahrungen machen konnte. Grund dafür ist, dass zu dieser Saison die Landesliga wieder zu einer Südstaffel mit gleich 14 Mannschaften zusammengelegt wurde.

Holprige Vorbereitung

Trainer Stefan Maier blickt auf eine holprige Vorbereitungsphase zurück. Die Mannschaft musste einige gestandene Abgänge verkraften. Vorwiegend ist in dieser Saison vor allem das Ziel, die eigenen Jugendspieler stärker in die aktiven Mannschaften einzugliedern. Dass dieser Prozess natürlich Zeit braucht, versteht sich von selbst. Auch die Kadergröße ist im Vergleich zur letzten Saison etwas geschrumpft. Deshalb auch die Entscheidung, alles in allem nach der Meisterschaft auf den Aufstieg zu verzichten und auch in diesem Jahr wieder in der Landesliga anzutreten.

Erwartungen zurückschrauben

Trainiert wurde meistens in kleinen Gruppen oder in Kombination mit der ersten Herrenmannschaft. Deshalb bleibt insgesamt abzuwarten, wie gut und eingespielt sich das Team zum Saisonstart präsentieren kann. Auch wenn das Team als amtierender Meister in die Saison geht und die Mannschaft auch weiterhin über einiges an Potential verfügt, sollten die Erwartungen auf eine erneute Meisterschaft etwas zurück geschraubt werden. Jetzt geht es für die Herren II erst einmal darum, am Sonntag positiv in die Saison zu starten.

 

Landesliga Süd Männer 
Saisonauftakt für den TuS Steißlingen II
Bildquelle Handball.BO.De

Am Sonntagnachmittag kommt es um 16.30 Uhr zum ersten Aufeinandertreffen des Süd-Landesligisten mit dem TB Kenzingen.

Auch die Herren II des TuS Steißlingen starten an diesem Wochenende etwas verspätet in die neue Saison. Am Sonntagnachmittag kommt es um 16.30 Uhr zum ersten Aufeinandertreffen mit dem TB Kenzingen. Rückblickend ist dieser Gegner für den TuS Neuland, mit dem man noch keine Erfahrungen machen konnte. Grund dafür ist, dass zu dieser Saison die Landesliga wieder zu einer Südstaffel mit gleich 14 Mannschaften zusammengelegt wurde.

Holprige Vorbereitung

Trainer Stefan Maier blickt auf eine holprige Vorbereitungsphase zurück. Die Mannschaft musste einige gestandene Abgänge verkraften. Vorwiegend ist in dieser Saison vor allem das Ziel, die eigenen Jugendspieler stärker in die aktiven Mannschaften einzugliedern. Dass dieser Prozess natürlich Zeit braucht, versteht sich von selbst. Auch die Kadergröße ist im Vergleich zur letzten Saison etwas geschrumpft. Deshalb auch die Entscheidung, alles in allem nach der Meisterschaft auf den Aufstieg zu verzichten und auch in diesem Jahr wieder in der Landesliga anzutreten.

Erwartungen zurückschrauben

Trainiert wurde meistens in kleinen Gruppen oder in Kombination mit der ersten Herrenmannschaft. Deshalb bleibt insgesamt abzuwarten, wie gut und eingespielt sich das Team zum Saisonstart präsentieren kann. Auch wenn das Team als amtierender Meister in die Saison geht und die Mannschaft auch weiterhin über einiges an Potential verfügt, sollten die Erwartungen auf eine erneute Meisterschaft etwas zurück geschraubt werden. Jetzt geht es für die Herren II erst einmal darum, am Sonntag positiv in die Saison zu starten.