Bildquelle: Handball.BO.De
TuS Ringsheim strebt den ersten Heimsieg an
Landesliga Süd Männer

Nachdem der Landesligist am vergangenen Wochenende sein erstes Saisonspiel mit 30:24 bei der DJK Singen gewinnen konnte, möchte er am Sonntag (16.30 Uhr) in der heimischen Kahlenberghalle nachlegen. Das Team von Trainer Kim Kursch trifft auf die HG Mülheim/Neuenburg. 

"Wir müssen in der Abwehr wieder so arbeiten wie am vergangenen Samstag und im Angriff wenig technische Fehler produzieren, damit wir den ersten Heimsieg einfahren können", so Trainer Kim Kursch. Der Gegner aus Mühlheim wird nach der deutlichen Heimniederlage gegen Oberhausen eine Reaktion zeigen wollen und wird alles versuchen, das Lebens für die Ringsheimer schwer zu machen. Unterschätzen dürfen die Spieler des TuS die HG nicht, da sie mit den Spielern Holzer und Dinse zwei gute individuelle Rückraumspieler in ihren Reihen hat, deren Kreise es gilt einzugrenzen.

Im Lager der Ringsheimer hofft man, dass die angeschlagenen Florian Lindenmann, Oliver Muttach und der zuletzt erkrankte Jan Schlötzer wieder zur Verfügung stehen.

Landesliga Süd Männer 
TuS Ringsheim strebt den ersten Heimsieg an
Bildquelle Handball.BO.De

Nachdem der Landesligist am vergangenen Wochenende sein erstes Saisonspiel mit 30:24 bei der DJK Singen gewinnen konnte, möchte er am Sonntag (16.30 Uhr) in der heimischen Kahlenberghalle nachlegen. Das Team von Trainer Kim Kursch trifft auf die HG Mülheim/Neuenburg. 

"Wir müssen in der Abwehr wieder so arbeiten wie am vergangenen Samstag und im Angriff wenig technische Fehler produzieren, damit wir den ersten Heimsieg einfahren können", so Trainer Kim Kursch. Der Gegner aus Mühlheim wird nach der deutlichen Heimniederlage gegen Oberhausen eine Reaktion zeigen wollen und wird alles versuchen, das Lebens für die Ringsheimer schwer zu machen. Unterschätzen dürfen die Spieler des TuS die HG nicht, da sie mit den Spielern Holzer und Dinse zwei gute individuelle Rückraumspieler in ihren Reihen hat, deren Kreise es gilt einzugrenzen.

Im Lager der Ringsheimer hofft man, dass die angeschlagenen Florian Lindenmann, Oliver Muttach und der zuletzt erkrankte Jan Schlötzer wieder zur Verfügung stehen.