Bildquelle: Verein
TuS Steißlingen II reitet weiter auf der Erfolgswelle
Landesliga Süd Männer

Die Oberliga-Reserve gewinnt beim TB Kenzingen mit 30:21 (12:9) und feiert damit den vierten Sieg in Folge.

Am Samstag musste der TuS Steißlingen II einige Ausfälle kompensieren. Dankenswerterweise wurde der Kader mit einigen Akteuren aus der A-Jugend komplementiert. Der TuS startete etwas unsicher in die Partie. Beide Mannschaften taten sich vor allem im Angriff schwer, sodass es erst 3:3 in der elften Spielminute stand. Bis zur 14. Spielminute erschien noch ein Unentschieden auf der Anzeigetafel, ehe der TuS einen 5:0-Lauf startete und so auf einen 10:5-Spielstand erhöhte. Der TB Kenzingen ließ sich jedoch nicht abschütteln und blieb in Schlagdistanz. Es stand 9:12 zur Halbzeit.

Trainer Stefan Maier fand in der Pause die richtigen Worte. So legte der TuS im zweiten Durchgang richtig los und erhöhte schnell seinen Vorsprung. Steißlingen agierte sowohl vorne als auch hinten konzentrierter und verbesserte seine Effizienz. Mit Louis Ruf und Rico Kuppel konnte man in der Abwehr auf einen starken Rückhalt bauen. Im Angriff waren es immer wieder Fabian Rihm und Yannik Franz, die die Lücken fanden und an diesem Abend gemeinsam mehr als die Hälfte der geworfenen Tore erzielten.

Hervorzuheben ist, dass alle Spieler auf ihre Einsatzzeiten kamen und insbesondere die ,,Jungen" sich immer mehr einspielen. Mit dem vermeintlichen Pflichtsieg gegen den TB Kenzingen konnte die Oberliga-Reserve einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Am Sonntag spielen die Hegauer wieder in eigener Halle und empfangen die HSG Dreiland.

TB Kenzingen - TuS Steißlingen II 21:30 (9:12)

TuS Steißlingen II: Louis Ruf, Rico Kuppel (beide Tor), Fabian Rihm (11), Yannik Franz (7), Simon Hilpert (4), Steffen Maier (3), Claudio Ganger (3), Jonas Rimmele (1), Jakob Enderle (1), Hannes Schöpf, Jannis Rottmair, David Maier

Landesliga Süd Männer 
TuS Steißlingen II reitet weiter auf der Erfolgswelle
Bildquelle Verein

Die Oberliga-Reserve gewinnt beim TB Kenzingen mit 30:21 (12:9) und feiert damit den vierten Sieg in Folge.

Am Samstag musste der TuS Steißlingen II einige Ausfälle kompensieren. Dankenswerterweise wurde der Kader mit einigen Akteuren aus der A-Jugend komplementiert. Der TuS startete etwas unsicher in die Partie. Beide Mannschaften taten sich vor allem im Angriff schwer, sodass es erst 3:3 in der elften Spielminute stand. Bis zur 14. Spielminute erschien noch ein Unentschieden auf der Anzeigetafel, ehe der TuS einen 5:0-Lauf startete und so auf einen 10:5-Spielstand erhöhte. Der TB Kenzingen ließ sich jedoch nicht abschütteln und blieb in Schlagdistanz. Es stand 9:12 zur Halbzeit.

Trainer Stefan Maier fand in der Pause die richtigen Worte. So legte der TuS im zweiten Durchgang richtig los und erhöhte schnell seinen Vorsprung. Steißlingen agierte sowohl vorne als auch hinten konzentrierter und verbesserte seine Effizienz. Mit Louis Ruf und Rico Kuppel konnte man in der Abwehr auf einen starken Rückhalt bauen. Im Angriff waren es immer wieder Fabian Rihm und Yannik Franz, die die Lücken fanden und an diesem Abend gemeinsam mehr als die Hälfte der geworfenen Tore erzielten.

Hervorzuheben ist, dass alle Spieler auf ihre Einsatzzeiten kamen und insbesondere die ,,Jungen" sich immer mehr einspielen. Mit dem vermeintlichen Pflichtsieg gegen den TB Kenzingen konnte die Oberliga-Reserve einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Am Sonntag spielen die Hegauer wieder in eigener Halle und empfangen die HSG Dreiland.

TB Kenzingen - TuS Steißlingen II 21:30 (9:12)

TuS Steißlingen II: Louis Ruf, Rico Kuppel (beide Tor), Fabian Rihm (11), Yannik Franz (7), Simon Hilpert (4), Steffen Maier (3), Claudio Ganger (3), Jonas Rimmele (1), Jakob Enderle (1), Hannes Schöpf, Jannis Rottmair, David Maier