Bennet Strobel rückt in den Drittliga-Kader des HBW Balingen-Weilstetten auf. Bildquelle: JSG Balingen-Weilstetten
Junges und entwicklungsfähiges Duo am Kreis der Jung-Gallier
3. Liga Süd Herren

Der Drittligist meldet Neuzugänge vom TV Nieder-Olm und aus der eigenen Jugend.

Nachdem bereits viele Spieler des aktuellen Kaders ihre Verträge verlängert haben, können die Verantwortlichen des Handball-Drittligisten HBW Balingen-Weilstetten II einen weiteren Neuzugang präsentieren: Vom TV Nieder-Olm kommt Denis Milosavlevic nach Balingen. Der 20-Jährige hat einen Vertrag über 2 Jahre bei den Jung-Galliern unterschrieben. Außerdem stößt Bennet Strobel nunmehr voll und ganz zum Drittligakader.

,,Denis Milosavlevic ist ein großes Talent am Kreis", erläutert der Sportliche Leiter Guido Singer. ,,Wir freuen uns sehr, dass er sich für den HBW II entschieden hat. Er durfte sein Können schon bei DHB-Lehrgängen zeigen, wir sehen in ihm viel Potenzial." ,,Denis stand schon länger bei uns auf dem Zettel, er war schon in der A-Jugend einer der dominantesten Kreisläufer der Bundesliga", weist Trainer Micha Thiemann darauf hin, dass er einen Wunschspieler dazubekommt. ,,Er hat auch bei den Aktiven schon eine Führungsrolle innegehabt, hat uns absolut überzeugt." Und auch mental ist der Neue trotz seiner Jugend fokussiert und zielorientiert: ,,Denis ist ganz klar in seinen sportlichen Zielen, bereit zu investieren und alles zu geben: Er nimmt seine Karriere sehr ernst." Trotz seiner Körpergröße in der Abwehr sehr beweglich, hat er zudem ein gutes Timing bei den Würfen.

In Balingen wird Denis in eine Spieler-WG ziehen, ,,das hilft mir sicherlich bei der Eingewöhnung." Auch freut sich der abwehraffine Kreisläufer auf die ,,junge, hungrige Mannschaft. Alle wollen den Erfolg." Die Entscheidung für den HBW ist ihm nicht schwer gefallen, denn ,,der Verein ist bekannt dafür, auf junge Spieler zusetzen, die Durchlässigkeit ist wohl nirgendwo sonst so gegeben." Doch zuerst steht für das Nieder-Olmer Eigengewächs das Kennenlernen im Vordergrund: Die Mannschaft, das Trainerteam, das Spielsystem - alles ist neu. Und in der fernen Zukunft lockt natürlich die Bundesligamannschaft.

Das Duo am Kreis wird komplettiert mit Bennet Strobel. Der Jugendnationalspieler hat sich bereits in der abgelaufenen Spielzeit in der 3. Liga etabliert und wird jetzt vollumfänglich im Kader der Jung-Gallier auflaufen. Für Thiemann ist der Neffe von Europameister Martin Strobel ,,ein herausragendes Beispiel dafür, was hier in Balingen mit viel Herzblut möglich ist. Bennet hat sich durch die JSG zu einem absoluten Führungsspieler der Jugendnationalmannschaft entwickelt." Und auch beim HBW II konnte er sich schon durchsetzen, war in der entscheidenden Phase der Saison sogar die Nummer 1 am Kreis. In der neuen Spielzeit soll Bennet weiter in eine Führungsrolle wachsen, ein Schlüsselspieler in Abwehr und Angriff werden. ,,Er kann die Rolle des Abwehrchefs einnehmen, hat auch im Angriff hervorragende technische Optionen und Wurfvarianten", erwartet sein Trainer weitere Entwicklungsschritte. Außerdem wird er regelmäßig beim HBW 1 trainieren, Thiemann ist zuversichtlich, ,,dass er sich mit Topleistungen für höhere Aufgaben empfehlen kann, seine Chancen stehen gut."

Strobel selbst formuliert seine Ziele ganz bescheiden: ,,Ich möchte mich individuell weiterentwickeln und mich als Führungsspieler etablieren. Wenn ich konstant gute Leistungen bringe, kann ich dann auch erste Schritte Richtung HBW 1 machen." Auch dem Zusammenspiel mit seinem Partner am Kreis sieht er positiv entgegen: ,,Ich denke, dass wir uns super verstehen und uns gegenseitig helfen können. Wir sind ja vom Alter nicht so weit auseinander und passen sicher gut zueinander."

Coach Thiemann freut sich auf ein ,,ganz junges, spannendes und entwicklungsfähiges Duo am Kreis. Dann haben wir zwei Kreisläufer, die in Kombination mit Till Wente, Louis Mann oder Magnus Betz einen robusten Innenblock stellen können."

3. Liga Süd Herren 
Junges und entwicklungsfähiges Duo am Kreis der Jung-Gallier
Bennet Strobel rückt in den Drittliga-Kader des HBW Balingen-Weilstetten auf. Bildquelle JSG Balingen-Weilstetten

Der Drittligist meldet Neuzugänge vom TV Nieder-Olm und aus der eigenen Jugend.

Nachdem bereits viele Spieler des aktuellen Kaders ihre Verträge verlängert haben, können die Verantwortlichen des Handball-Drittligisten HBW Balingen-Weilstetten II einen weiteren Neuzugang präsentieren: Vom TV Nieder-Olm kommt Denis Milosavlevic nach Balingen. Der 20-Jährige hat einen Vertrag über 2 Jahre bei den Jung-Galliern unterschrieben. Außerdem stößt Bennet Strobel nunmehr voll und ganz zum Drittligakader.

,,Denis Milosavlevic ist ein großes Talent am Kreis", erläutert der Sportliche Leiter Guido Singer. ,,Wir freuen uns sehr, dass er sich für den HBW II entschieden hat. Er durfte sein Können schon bei DHB-Lehrgängen zeigen, wir sehen in ihm viel Potenzial." ,,Denis stand schon länger bei uns auf dem Zettel, er war schon in der A-Jugend einer der dominantesten Kreisläufer der Bundesliga", weist Trainer Micha Thiemann darauf hin, dass er einen Wunschspieler dazubekommt. ,,Er hat auch bei den Aktiven schon eine Führungsrolle innegehabt, hat uns absolut überzeugt." Und auch mental ist der Neue trotz seiner Jugend fokussiert und zielorientiert: ,,Denis ist ganz klar in seinen sportlichen Zielen, bereit zu investieren und alles zu geben: Er nimmt seine Karriere sehr ernst." Trotz seiner Körpergröße in der Abwehr sehr beweglich, hat er zudem ein gutes Timing bei den Würfen.

In Balingen wird Denis in eine Spieler-WG ziehen, ,,das hilft mir sicherlich bei der Eingewöhnung." Auch freut sich der abwehraffine Kreisläufer auf die ,,junge, hungrige Mannschaft. Alle wollen den Erfolg." Die Entscheidung für den HBW ist ihm nicht schwer gefallen, denn ,,der Verein ist bekannt dafür, auf junge Spieler zusetzen, die Durchlässigkeit ist wohl nirgendwo sonst so gegeben." Doch zuerst steht für das Nieder-Olmer Eigengewächs das Kennenlernen im Vordergrund: Die Mannschaft, das Trainerteam, das Spielsystem - alles ist neu. Und in der fernen Zukunft lockt natürlich die Bundesligamannschaft.

Das Duo am Kreis wird komplettiert mit Bennet Strobel. Der Jugendnationalspieler hat sich bereits in der abgelaufenen Spielzeit in der 3. Liga etabliert und wird jetzt vollumfänglich im Kader der Jung-Gallier auflaufen. Für Thiemann ist der Neffe von Europameister Martin Strobel ,,ein herausragendes Beispiel dafür, was hier in Balingen mit viel Herzblut möglich ist. Bennet hat sich durch die JSG zu einem absoluten Führungsspieler der Jugendnationalmannschaft entwickelt." Und auch beim HBW II konnte er sich schon durchsetzen, war in der entscheidenden Phase der Saison sogar die Nummer 1 am Kreis. In der neuen Spielzeit soll Bennet weiter in eine Führungsrolle wachsen, ein Schlüsselspieler in Abwehr und Angriff werden. ,,Er kann die Rolle des Abwehrchefs einnehmen, hat auch im Angriff hervorragende technische Optionen und Wurfvarianten", erwartet sein Trainer weitere Entwicklungsschritte. Außerdem wird er regelmäßig beim HBW 1 trainieren, Thiemann ist zuversichtlich, ,,dass er sich mit Topleistungen für höhere Aufgaben empfehlen kann, seine Chancen stehen gut."

Strobel selbst formuliert seine Ziele ganz bescheiden: ,,Ich möchte mich individuell weiterentwickeln und mich als Führungsspieler etablieren. Wenn ich konstant gute Leistungen bringe, kann ich dann auch erste Schritte Richtung HBW 1 machen." Auch dem Zusammenspiel mit seinem Partner am Kreis sieht er positiv entgegen: ,,Ich denke, dass wir uns super verstehen und uns gegenseitig helfen können. Wir sind ja vom Alter nicht so weit auseinander und passen sicher gut zueinander."

Coach Thiemann freut sich auf ein ,,ganz junges, spannendes und entwicklungsfähiges Duo am Kreis. Dann haben wir zwei Kreisläufer, die in Kombination mit Till Wente, Louis Mann oder Magnus Betz einen robusten Innenblock stellen können."