Bildquelle: Verein
Arbeitssieg gegen den TV Meßkirch
Landesliga Südbaden Herren Süd

Am Samstagabend trennten sich in der Landesliga Süd die SG Waldkirch/Denzlingen und der TV Meßkirch mit 33:25 (17:14).

Die Handballer der Spielgemeinschaft konnten den zweiten Sieg der Rückrunde festmachen und platzieren sich gut in der oberen Tabellenhälfte. Tabellenschlusslicht Meßkirch konnte in der Hinrunde zwei Punkte gegen die SG sicherstellen. Deshalb war für die Mannen aus dem Elztal klar, dass diesmal die Punkte in der Denzlinger Turnhalle bleiben müssen. Dies war jedoch leichter gesagt als getan. Den Hausherren gelang es nicht, sich entscheidend abzusetzen, und so gestaltete sich die erste Hälfte deutlich zäher als gedacht. In der Abwehr konnte oftmals nicht der nötige Zugriff gezeigt werden, den es benötigt hätte, um den Gästen den Zahn zu ziehen. Die aggressive Abwehr, die man von den Hausherren gewohnt ist, konnte erst souverän gespielt werden, als Johannes Lehmann das Spielfeld betrat. Die Meßkircher wurden immer öfter zu Fehlpässen gedrängt, die aber nicht in Tore umgewandelt wurden. Zur Halbzeit konnte man einen Drei-Tore-Vorsprung der Hausherren feststellen.

Die zweite Halbzeit startete deutlich disziplinierter als die vorherige. Simon Lehmann konnte durch individuelle Stärke neun Tore erzielen. Der SG gelang es in der zweiten Hälfte sich ihrem gewohnten Spiel anzupassen und so einen komfortablen acht Tore Vorsprung zu erspielen.

Das nächste Spiel wird auswärts in Neuenburg stattfinden, wo es den guten Stand in der Tabelle zu verteidigen gilt.

SG Waldkirch/Denzlingen: Jürgen Meyndt, Gustav Schleske; Nicola Grubac (5), Simon Lehmann (9), Johannes Lehmann (1), Marco Quinto, Philipp Brommer (2), Tom Waibel (7), Yannick Appel (3), Kim Lehmann, Andreas Fahrländer (5), Marin Sakota(1), Fabian Höldin.

Landesliga Südbaden Herren Süd 
Arbeitssieg gegen den TV Meßkirch
Bildquelle Verein

Am Samstagabend trennten sich in der Landesliga Süd die SG Waldkirch/Denzlingen und der TV Meßkirch mit 33:25 (17:14).

Die Handballer der Spielgemeinschaft konnten den zweiten Sieg der Rückrunde festmachen und platzieren sich gut in der oberen Tabellenhälfte. Tabellenschlusslicht Meßkirch konnte in der Hinrunde zwei Punkte gegen die SG sicherstellen. Deshalb war für die Mannen aus dem Elztal klar, dass diesmal die Punkte in der Denzlinger Turnhalle bleiben müssen. Dies war jedoch leichter gesagt als getan. Den Hausherren gelang es nicht, sich entscheidend abzusetzen, und so gestaltete sich die erste Hälfte deutlich zäher als gedacht. In der Abwehr konnte oftmals nicht der nötige Zugriff gezeigt werden, den es benötigt hätte, um den Gästen den Zahn zu ziehen. Die aggressive Abwehr, die man von den Hausherren gewohnt ist, konnte erst souverän gespielt werden, als Johannes Lehmann das Spielfeld betrat. Die Meßkircher wurden immer öfter zu Fehlpässen gedrängt, die aber nicht in Tore umgewandelt wurden. Zur Halbzeit konnte man einen Drei-Tore-Vorsprung der Hausherren feststellen.

Die zweite Halbzeit startete deutlich disziplinierter als die vorherige. Simon Lehmann konnte durch individuelle Stärke neun Tore erzielen. Der SG gelang es in der zweiten Hälfte sich ihrem gewohnten Spiel anzupassen und so einen komfortablen acht Tore Vorsprung zu erspielen.

Das nächste Spiel wird auswärts in Neuenburg stattfinden, wo es den guten Stand in der Tabelle zu verteidigen gilt.

SG Waldkirch/Denzlingen: Jürgen Meyndt, Gustav Schleske; Nicola Grubac (5), Simon Lehmann (9), Johannes Lehmann (1), Marco Quinto, Philipp Brommer (2), Tom Waibel (7), Yannick Appel (3), Kim Lehmann, Andreas Fahrländer (5), Marin Sakota(1), Fabian Höldin.