Oliver Gieringer versucht an Manuel Meyer vorbeizugehen. Bildquelle: Faruk Ünver
TuS Altenheim glückt die Revanche
Südbadenliga Herren

Mit einer starken Leistung sicherte sich am Samstag der Südbadenligist zwei wichtige Punkte im Spitzenspiel gegen den TuS Helmlingen und überholte den Gegner damit. Der 27:24-Heimsieg verhilft den Altenheimern zum dritten Tabellenrang.

Vor allem die stabile Defensive und der bärenstarke Rückhalt Lukas Schäfer waren entscheidende Faktoren für den Heimsieg in einer gut besuchten Herbert-Adam-Halle. Der Zwischenstand von 13:6 nach 27 gespielten Minuten zeigte die Konsequenz der Gastgeber in der ersten Halbzeit deutlich: Eine kluge Mischung aus schnellen Angriffen nach Ballgewinnen und ruhigen 7-gegen-6-Aktionen bescherte "Aldne" Chancen, die das Team von Stefan Bayer am Samstag nach Anlaufschwierigkeiten auch gegen Routinier Nebojsa Nikolic zu nutzen wusste. In die Kabinen ging es nach einer turbulenten Schlussphase mit 14:10.

Aus der Pause kamen die Gäste hochmotiviert. Die "Aldner" hatten nun nicht mehr den Zugriff in der Defensive, der den ersten Durchgang geprägt hatte. Der Vorsprung schwand, und so war es in der 46. Spielminute Tormann Nikolics Abwurf ins leere Tor, der zum 21:21-Ausgleich führte. In den folgenden zehn Minuten fingen sich die Gastgeber wieder und kämpften sich erneut auf einen Vier-Tore-Vorsprung. Geburtstagskind Lukas Schäfer konnte sich mehrfach auszeichnen, und seine Vorderleute nutzten die gewonnenen Bälle nun wieder effizienter. Auch die offensive Manndeckung der Helmlinger konnte nichts mehr daran ändern; Altenheim behielt in der Schlussphase die Oberhand und fuhr einen enorm wichtigen 27:24-Heimsieg ein. Die gezeigte Einstellung und Moral begeisterten die Zuschauer und lassen auf eine erfolgreiche Rückrunde hoffen.

Nach der Fasnachtspause geht es am Samstag, 17. Februar, zum absoluten Spitzenspiel nach Steißlingen. Der Ligaprimus empfängt den TuS um 20 im Sportpark Mindlestal).

TuS Altenheim: Lukas Schäfer, Luca Knuth - Gerry Sutter 5/3, David Teufel, Dennis Ammel 2, Max Mattes 5/2, Louis Kircher, Oliver Gieringer 2, Marius Heitz 7, Tobias Biegert 2, Paolo Pauli, Lukas Lehmann, Manuel Schnurr 1, Janis Waldmann 3

Verwarnungen: Oliver Gieringer (11.), Stefan Bayer (20.)

Zeitstrafen: David Teufel (17./36.), Dennis Ammel (31.)

Südbadenliga Herren 
TuS Altenheim glückt die Revanche
Oliver Gieringer versucht an Manuel Meyer vorbeizugehen. Bildquelle Faruk Ünver

Mit einer starken Leistung sicherte sich am Samstag der Südbadenligist zwei wichtige Punkte im Spitzenspiel gegen den TuS Helmlingen und überholte den Gegner damit. Der 27:24-Heimsieg verhilft den Altenheimern zum dritten Tabellenrang.

Vor allem die stabile Defensive und der bärenstarke Rückhalt Lukas Schäfer waren entscheidende Faktoren für den Heimsieg in einer gut besuchten Herbert-Adam-Halle. Der Zwischenstand von 13:6 nach 27 gespielten Minuten zeigte die Konsequenz der Gastgeber in der ersten Halbzeit deutlich: Eine kluge Mischung aus schnellen Angriffen nach Ballgewinnen und ruhigen 7-gegen-6-Aktionen bescherte "Aldne" Chancen, die das Team von Stefan Bayer am Samstag nach Anlaufschwierigkeiten auch gegen Routinier Nebojsa Nikolic zu nutzen wusste. In die Kabinen ging es nach einer turbulenten Schlussphase mit 14:10.

Aus der Pause kamen die Gäste hochmotiviert. Die "Aldner" hatten nun nicht mehr den Zugriff in der Defensive, der den ersten Durchgang geprägt hatte. Der Vorsprung schwand, und so war es in der 46. Spielminute Tormann Nikolics Abwurf ins leere Tor, der zum 21:21-Ausgleich führte. In den folgenden zehn Minuten fingen sich die Gastgeber wieder und kämpften sich erneut auf einen Vier-Tore-Vorsprung. Geburtstagskind Lukas Schäfer konnte sich mehrfach auszeichnen, und seine Vorderleute nutzten die gewonnenen Bälle nun wieder effizienter. Auch die offensive Manndeckung der Helmlinger konnte nichts mehr daran ändern; Altenheim behielt in der Schlussphase die Oberhand und fuhr einen enorm wichtigen 27:24-Heimsieg ein. Die gezeigte Einstellung und Moral begeisterten die Zuschauer und lassen auf eine erfolgreiche Rückrunde hoffen.

Nach der Fasnachtspause geht es am Samstag, 17. Februar, zum absoluten Spitzenspiel nach Steißlingen. Der Ligaprimus empfängt den TuS um 20 im Sportpark Mindlestal).

TuS Altenheim: Lukas Schäfer, Luca Knuth - Gerry Sutter 5/3, David Teufel, Dennis Ammel 2, Max Mattes 5/2, Louis Kircher, Oliver Gieringer 2, Marius Heitz 7, Tobias Biegert 2, Paolo Pauli, Lukas Lehmann, Manuel Schnurr 1, Janis Waldmann 3

Verwarnungen: Oliver Gieringer (11.), Stefan Bayer (20.)

Zeitstrafen: David Teufel (17./36.), Dennis Ammel (31.)