Jonathan Fischer hat sich zu einem Top-Kreisläufer entwickelt.  Bildquelle: Stephan Hund
Jonathan Fischer verlängert bis 2026 in Bietigheim
Handball in der Ortenau

Der aus Meißenheim stammende Kreisläufer ist mittlerweile eine feste Größe im Team des Zweitligisten.

Der aus Meißenheim stammende Jonathan Fischer wird zwei weitere Spielzeiten das Trikot des Handball-Zweitbundesligisten SG BBM Bietigheim tragen. Der 26-jährige Kreisläufer einigte sich mit dem Verein auf eine entsprechende Verlängerung seines Vertrages. Nachdem Fabian Wiederstein ebenfalls um zwei weitere Jahre verlängert hat, bleibt den Schwaben eines der stärksten Gespanne der Liga auf dieser Position erhalten.

Jonathan Fischer, der 2018 von der SG Köndringen/Teningen nach Bietigheim-Bissingen gewechselt war, geht damit im Sommer in seine siebte Spielzeit beim aktuellen Tabellenzweiten. Die Entscheidung ist dem Rechtshänder nicht schwergefallen. ,,Der Verein und ich haben frühzeitig signalisiert, dass wir den Vertrag verlängern wollen. Die Gesamtsituation mit der Mannschaft, dem Verein und meinem Studium passt hier einfach sehr gut. Ich spüre das Vertrauen von Trainer Iker Romero, der weiter auf mich setzt. Mit der SG habe ich die Chance, in der nächsten Saison in der 1. Bundesliga zu spielen", so Fischer. Sein ebenfalls aus Meißenheim stammender Teamkollege Alexander Velz wird dagegen wie bereits berichtet Ende der Saison zum HTV Meißenheim zurückkehren.

Für SG-Geschäftsführer Bastian Spahlinger ist die Verlängerung von Fischer eine bedeutende Personalentscheidung: ,,Fischi hat sich in den letzten Jahren zu einem absoluten Leistungsträger entwickelt. Dabei besticht er mittlerweile nicht nur mit seiner Offensivstärke, sondern auch mit einem guten Abwehrverhalten. Darüber hinaus schätze ich Fischi auch außerhalb des Spielfeldes, weil er einfach ein Typ ist." Mit 86 Treffern ist der 26-jährige Kreisläufer der zweitbeste Torschütze im Team und hat bei einer Abschlussquote von fast 83 Prozent die meisten Feldtore erzielt. Die Fans feiern seine oft spektakulären Torwürfe.

An der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg ist Fischer inzwischen ins Masterstudium (Mathe/Chemie) gestartet und fühlt sich auch abseits vom Handball bestens in der Region integriert. Dafür, dass der Handball stets die Nummer eins bleibt, sorgt auch sein ,,Nebenjob" bei der SG BBM. Zusammen mit Max Öhler trainiert er die männliche B1-Jugend. 

 
Jonathan Fischer verlängert bis 2026 in Bietigheim
Jonathan Fischer hat sich zu einem Top-Kreisläufer entwickelt.  Bildquelle Stephan Hund

Der aus Meißenheim stammende Kreisläufer ist mittlerweile eine feste Größe im Team des Zweitligisten.

Der aus Meißenheim stammende Jonathan Fischer wird zwei weitere Spielzeiten das Trikot des Handball-Zweitbundesligisten SG BBM Bietigheim tragen. Der 26-jährige Kreisläufer einigte sich mit dem Verein auf eine entsprechende Verlängerung seines Vertrages. Nachdem Fabian Wiederstein ebenfalls um zwei weitere Jahre verlängert hat, bleibt den Schwaben eines der stärksten Gespanne der Liga auf dieser Position erhalten.

Jonathan Fischer, der 2018 von der SG Köndringen/Teningen nach Bietigheim-Bissingen gewechselt war, geht damit im Sommer in seine siebte Spielzeit beim aktuellen Tabellenzweiten. Die Entscheidung ist dem Rechtshänder nicht schwergefallen. ,,Der Verein und ich haben frühzeitig signalisiert, dass wir den Vertrag verlängern wollen. Die Gesamtsituation mit der Mannschaft, dem Verein und meinem Studium passt hier einfach sehr gut. Ich spüre das Vertrauen von Trainer Iker Romero, der weiter auf mich setzt. Mit der SG habe ich die Chance, in der nächsten Saison in der 1. Bundesliga zu spielen", so Fischer. Sein ebenfalls aus Meißenheim stammender Teamkollege Alexander Velz wird dagegen wie bereits berichtet Ende der Saison zum HTV Meißenheim zurückkehren.

Für SG-Geschäftsführer Bastian Spahlinger ist die Verlängerung von Fischer eine bedeutende Personalentscheidung: ,,Fischi hat sich in den letzten Jahren zu einem absoluten Leistungsträger entwickelt. Dabei besticht er mittlerweile nicht nur mit seiner Offensivstärke, sondern auch mit einem guten Abwehrverhalten. Darüber hinaus schätze ich Fischi auch außerhalb des Spielfeldes, weil er einfach ein Typ ist." Mit 86 Treffern ist der 26-jährige Kreisläufer der zweitbeste Torschütze im Team und hat bei einer Abschlussquote von fast 83 Prozent die meisten Feldtore erzielt. Die Fans feiern seine oft spektakulären Torwürfe.

An der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg ist Fischer inzwischen ins Masterstudium (Mathe/Chemie) gestartet und fühlt sich auch abseits vom Handball bestens in der Region integriert. Dafür, dass der Handball stets die Nummer eins bleibt, sorgt auch sein ,,Nebenjob" bei der SG BBM. Zusammen mit Max Öhler trainiert er die männliche B1-Jugend.