Jubel bei der TG Altdorf. Bildquelle: Verein
TG Altdorf meldet sich mit überzeugendem Heimsieg zurück
Handball in der Ortenau

34:19-Heimsieg über den TSV March in der Bezirksklasse Freiburg-Oberrhein.

Am vergangenen Samstagabend empfingen die Herren I der TG Altdorf den TSV March zum ersten Spiel des neuen Jahres. Da die Gäste als aktueller Tabellenführer der Bezirksklasse Freiburg-Oberrhein angereist waren und man sich aus der Hinrunde sowie dem hitzigen Pokalspiel vor Weihnachten bereits bestens kannte, wusste die Mannschaft um Trainer Jens Bauer, dass eine schwierige Aufgabe auf sie wartete.

Die Altdorfer erwischten einen nahezu perfekten Start ins Spiel. Sehr zur Freude der Zuschauer, die trotz der zahlreichen Fastnachtsveranstaltungen in der Umgebung den Weg in die Halle gefunden hatten und die TGA die gesamte Partie über lautstark unterstützten. Gegen dezimierte Marcher konnte in der Offensive von Beginn an eine hohe Trefferquote verzeichnet werden, während die eigene Abwehr gewohnt kompakt stand. So sah sich der Gästetrainer bereits nach zehn Minuten gezwungen, beim Stand von 10:6 zugunsten der Hausherren die erste Auszeit zu nehmen. Doch auch diese konnte den Spielfluss der TGA nicht stoppen. Im Gegenteil, bis zur Pause gelang es sogar, die Führung um zwei weitere Tore auszubauen und mit einem komfortablen 18:12 in die Halbzeit zu gehen.

Stolz auf die bis dato gezeigte Leistung seiner Mannschaft, aber auch wissend um das Potenzial des Gegners, motivierte Bauer die Spieler, im zweiten Durchgang nicht an Intensität zu verlieren. Und seine Forderungen wurden umgesetzt. Neben Topscorer Jan Ribsam (insgesamt siebe Tore) glänzte vor allem der junge Neuzugang Luka Matthis, der bei seinem Debüt direkt fünf Treffer in unterschiedlichsten Wurfvariationen erzielen konnte.

Am Ende stand ein überzeugender 34:19-Heimsieg der TG Altdorf zu Buche, der in dieser Deutlichkeit vor Beginn des Spiels zwar vielleicht nicht unbedingt zu erwarten war, sich dafür aber umso schöner anfühlt. Sehr erfreulich war auch, dass die Herren II ihr Spiel beim TV Neustadt am Sonntagabend ebenfalls mit 32:24 gewinnen konnten.

TG Altdorf: Schick, F. Ohnemus; Beck, Matthis 5, Rottenanger 1, S. Ohnemus 1, Buchmiller 6, Birkle 2, Ribsam 7, Brand 2, Weber 1, Kölblin 4, Melzer 5.

 
TG Altdorf meldet sich mit überzeugendem Heimsieg zurück
Jubel bei der TG Altdorf. Bildquelle Verein

34:19-Heimsieg über den TSV March in der Bezirksklasse Freiburg-Oberrhein.

Am vergangenen Samstagabend empfingen die Herren I der TG Altdorf den TSV March zum ersten Spiel des neuen Jahres. Da die Gäste als aktueller Tabellenführer der Bezirksklasse Freiburg-Oberrhein angereist waren und man sich aus der Hinrunde sowie dem hitzigen Pokalspiel vor Weihnachten bereits bestens kannte, wusste die Mannschaft um Trainer Jens Bauer, dass eine schwierige Aufgabe auf sie wartete.

Die Altdorfer erwischten einen nahezu perfekten Start ins Spiel. Sehr zur Freude der Zuschauer, die trotz der zahlreichen Fastnachtsveranstaltungen in der Umgebung den Weg in die Halle gefunden hatten und die TGA die gesamte Partie über lautstark unterstützten. Gegen dezimierte Marcher konnte in der Offensive von Beginn an eine hohe Trefferquote verzeichnet werden, während die eigene Abwehr gewohnt kompakt stand. So sah sich der Gästetrainer bereits nach zehn Minuten gezwungen, beim Stand von 10:6 zugunsten der Hausherren die erste Auszeit zu nehmen. Doch auch diese konnte den Spielfluss der TGA nicht stoppen. Im Gegenteil, bis zur Pause gelang es sogar, die Führung um zwei weitere Tore auszubauen und mit einem komfortablen 18:12 in die Halbzeit zu gehen.

Stolz auf die bis dato gezeigte Leistung seiner Mannschaft, aber auch wissend um das Potenzial des Gegners, motivierte Bauer die Spieler, im zweiten Durchgang nicht an Intensität zu verlieren. Und seine Forderungen wurden umgesetzt. Neben Topscorer Jan Ribsam (insgesamt siebe Tore) glänzte vor allem der junge Neuzugang Luka Matthis, der bei seinem Debüt direkt fünf Treffer in unterschiedlichsten Wurfvariationen erzielen konnte.

Am Ende stand ein überzeugender 34:19-Heimsieg der TG Altdorf zu Buche, der in dieser Deutlichkeit vor Beginn des Spiels zwar vielleicht nicht unbedingt zu erwarten war, sich dafür aber umso schöner anfühlt. Sehr erfreulich war auch, dass die Herren II ihr Spiel beim TV Neustadt am Sonntagabend ebenfalls mit 32:24 gewinnen konnten.

TG Altdorf: Schick, F. Ohnemus; Beck, Matthis 5, Rottenanger 1, S. Ohnemus 1, Buchmiller 6, Birkle 2, Ribsam 7, Brand 2, Weber 1, Kölblin 4, Melzer 5.