Bildquelle: handball.bo.de
Vereinsinternes Duell mit brisanter Ausgangsposition
Handball in der Ortenau

So etwas gibt es auch nicht alle Tage: In der Handball-Bezirksklasse der Frauen spielen am Wochenende gleich zwei ,,Vereinsteams" um die Meisterkrone.

In der Winfried-Rosenfelder-Halle von Achern treffen am Sonntag um 16 Uhr die SG Otters­weier/Großweier II und die SG Ottersweier/Großweier III aufeinander.
Die zweite Mannschaft belegt momentan mit 14:0 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz in der Bezirksklasse, während sich Team drei mit 11:1 Punkten und zwei Spielen weniger auf dem dritten Tabellenplatz befindet.
Man kann davon ausgehen, dass dieses Spiel viel Spannung mit sich bringt. Die zweite Mannschaft wird alles daransetzen, die Tabellenführung weiter auszubauen. Dennoch wird die dritte Mannschaft nichts unversucht lassen wollen, um die Verfolgung weiter aufzunehmen und ihren Vereinskameradinnen die ersten Minuspunkte mit auf den Weg zu geben.
Während die SG III mit dieser Partie aus der Winterpause zurückkehrt, war die SG II bereits am vergangenen Wochenende gefordert und gewann 36:27 bei der SG Dornstetten II. Die Spielerinnen von Trainer Hans-Peter Knopf leisteten sich dabei allerdings etliche Fehler und konnten sich erst in der Schlussphase absetzen. Dies darf man sich gegen die Vereinskolleginnen am Sonntag wohl nicht erlauben.

 
Vereinsinternes Duell mit brisanter Ausgangsposition
Bildquelle handball.bo.de

So etwas gibt es auch nicht alle Tage: In der Handball-Bezirksklasse der Frauen spielen am Wochenende gleich zwei ,,Vereinsteams" um die Meisterkrone.

In der Winfried-Rosenfelder-Halle von Achern treffen am Sonntag um 16 Uhr die SG Otters­weier/Großweier II und die SG Ottersweier/Großweier III aufeinander.
Die zweite Mannschaft belegt momentan mit 14:0 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz in der Bezirksklasse, während sich Team drei mit 11:1 Punkten und zwei Spielen weniger auf dem dritten Tabellenplatz befindet.
Man kann davon ausgehen, dass dieses Spiel viel Spannung mit sich bringt. Die zweite Mannschaft wird alles daransetzen, die Tabellenführung weiter auszubauen. Dennoch wird die dritte Mannschaft nichts unversucht lassen wollen, um die Verfolgung weiter aufzunehmen und ihren Vereinskameradinnen die ersten Minuspunkte mit auf den Weg zu geben.
Während die SG III mit dieser Partie aus der Winterpause zurückkehrt, war die SG II bereits am vergangenen Wochenende gefordert und gewann 36:27 bei der SG Dornstetten II. Die Spielerinnen von Trainer Hans-Peter Knopf leisteten sich dabei allerdings etliche Fehler und konnten sich erst in der Schlussphase absetzen. Dies darf man sich gegen die Vereinskolleginnen am Sonntag wohl nicht erlauben.